Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Junge Wirtschaft wagte Neues

Bregenz - Die Junge Wirtschaft Vorarlberg lud in Kooperation mit der WKO und dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend zur Veranstaltung "Neues Wagen. Erfolgsfaktor Wissen."
Bilder der Veranstaltung

Über 100 Unternehmerinnen und Unternehmer kamen aus ganz Vorarlberg im Festspielhaus zusammen um sich zum Thema auszutauschen.

Wissensvorsprünge werden zu den eigentlichen Wettbewerbsvorteilen von Unternehmen. Aber wie soll man damit umgehen? Wie kann man das nicht Greifbare greifbar machen? Wie kann man die Einzigartigkeit herausstreichen? Das waren die Kernfragen bei der JWV-Veranstaltung im Festspielhaus Bregenz unter dem Titel „Neues Wagen. Erfolgsfaktor Wissen.”

„Das Wissensprofil ist mehr als nur ein Instrument, um Wissen darzustellen. Es beschäftigt sich mit der strategischen Bedeutung von Wissen für die Wertschöpfung und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Vergleichbar mit einem Persönlichkeitsprofil, in dem die individuellen Merkmale eines Menschen beschrieben werden, bildet das Wissensprofil die wissensbezogenen Eigenschaften eines Unternehmens ab”, erklärte Experte Dr. Wolfram Auer. Die Experten gaben praktische Tipps, die direkt für die Arbeit am Wissensprofil genützt werden konnte.

Branchenmix unter den Teilnehmer/Innen

120 Teilnehmer/innen arbeiteten im Festspielhaus aktiv an ihrem Wissensmanagement – unter ihnen auch Florian Amann (Amann Kaffee), Walter Draxl (WKM Maschinenbau), Nadine Emberger (Emberger Schmuck), Gregor Hilbrand (VRZ Informatik) oder Gerhard Ölz (Intercoiffeur Ölz).

An den Themeninseln herrschte reger Austausch, sowohl von Seiten der Berater wie Dr. Tobias Gisinger (RA Sutterlüty/KLagian/Brändle/ Schnetzer), Stefan Behnke (Behnke-Consulting), Thomas Wiedemann

(Globaltek) oder Simon Ender (Ender Werbung), als auch zwischen den Teilnehmer/innen wie Jürgen Tomas (Logistikberatung), Stefanie Walser (Walser Leder), Peter Mayer (KSV), Peter Präg (Präg Erlebnis Hören) oder Corina Ramsauer (Hilcona). „Ein gelungener und einzigartiger Abend der wiederholt werden muss”, resümierte ein zufriedener JWV- Geschäftsführer Marco Tittler abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Junge Wirtschaft wagte Neues
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen