AA

Junge Technikerinnen machen Schülerinnen "FIT"

©Wirtschaftskammer Vorarlberg
Bregenz - 80 interessierte Schülerinnen der PTS Bregenz wurden vergangenen Freitag von drei jungen Technikerinnen aus erster Hand über die Chancen und Möglichkeiten in technischen Berufen informiert.

Sie wurden informiert und motiviert, sich bei der Berufswahl auch mit diesen Ausbildungswegen zu beschäftigen.

„Jede Frau, die in einem technischen Beruf tätig ist, ist ein Vorbild für viele andere Frauen. Junge Frauen mit technischem Interesse müssen ermutigt und motiviert werden, entsprechend Fähigkeiten und Kompetenzen, sich auch für einen technischen Beruf zu entscheiden“, so LTVP Dr. Bernadette Mennel, Initiatorin des Aktionstages „Frauen in technische Zukunftsberufe, die gemeinsam mit drei Technikerinnen aus Unternehmen der Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie eine Unterrichtsstunde der besonderen Art gestaltete. Marissa Schicho, Produktionstechnikerin im 1. Lehrjahr bei der Firma z-werkzeugbau, Katharina Schmid, Werkzeugmechanikerin im 3. Lehrjahr bei Julius Blum GmbH und Kerstin Franz, Kunststoffform-geberin im 1. Lehrjahr bei der Firma Alpla gaben Auskunft über die Motive einen technischen Beruf zu ergreifen und erzählten von den bisherigen Erfahrungen. Die Motivation der drei Mädchen lag hauptsächlich darin einen „untypischen Mädchenberuf“ zu erlernen, eine Herausforderung anzunehmen, die sich viele Mädchen noch nicht zutrauen. Eine wesentliche Entscheidungshilfe eine technische Ausbildung zu beginnen, war sicher auch der Zuspruch von Familie und Freunden. Auf die Frage der Zukunftsaussichten – vor allem den Verdienstmöglichkeiten – sehen die angehenden Technikerinnen optimale Chancen: „Bereits in der Lehre verdient eine Werkzeugmechanikerin im 1. Lehrjahr mehr als eine Friseurin im 3. Lehrjahr“, lässt auf einen sehr gut bezahlten Beruf nach der Ausbildung schließen. Und mit den vielen Weiterbildungsmöglichkeiten wie zum Beispiel HTL-Aufbaulehrgang oder Berufsmatura ist auch ein Studium möglich.

Aktionstag für Schülerinnen im Februar 2009.
Der Aktionstag „Frauen in technische Zukunftsberufe“ wird am Donnerstag, 5. Februar 2009 stattfinden. Die teilnehmenden Schülerinnen der 8.und 9.bzw.der 11.und 12. Schulstufe werden für diesen Aktionstag von der Schule freigestellt und können je nach Interesse zwischen sechs Veranstaltungen wählen. Die Interessentinnen werden über die Ausbildungswege an den gewerblichen Berufsschulen, den HTL und an der Fachhochschule informiert. Eine anschließende Exkursion in Lehr- und Ausbildungsstätten gibt Einblick in Praxis. Der Aktionstag „Frauen in technische Zukunftsberufe“ ist eine Initiative des Landes Vorarlberg und des Landesschulrates in Zusammenarbeit mit: BIFO, Fachhochschule Vorarlberg und V.E.M., Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie.

Quelle: Presseaussendung Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Junge Technikerinnen machen Schülerinnen "FIT"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen