Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Junge Talente bei der 11. Mathematik-Miniolympiade gekürt

48 Schülerinnen und Schüler aus neun Gymnasien zeigten ihr Können.
48 Schülerinnen und Schüler aus neun Gymnasien zeigten ihr Können. ©VLK
Bregenz - Insgesamt 48 Schülerinnen und Schüler aus neun Vorarlberger Unterstufen-Gymnasien traten am Mittwoch, 29. Mai 2013, im Festsaal der VKW in Bregenz zur 11. Mathematik-Miniolympiade an. Die besten Leistungen erbrachten Louisa Pajnik vom BG Dornbirn und Maximilian Hofer vom BG Feldkirch.

Die Mathematik-Miniolympiade wird jedes Jahr vom Arbeitskreis Schule Energie durchgeführt. Der Wettbewerb ist ein besonderes Angebot zur Begabtenförderung. Innerhalb von zwei Stunden gilt es, acht anspruchsvolle Mathe-Aufgaben unter Angabe des Rechenwegs zu lösen. Technische Hilfsmittel sind nicht erlaubt.

Junge Mathe-Talente fördern

Im Namen von Schullandesrätin Bernadette Mennel überbrachte Landesschulinspektorin Christine Schreiber die besten Glückwünsche an alle Teilnehmenden. “Dieser Wettbewerb ist eine tolle Möglichkeit, junge Mathe-Talente zu motivieren und ihre Begabung weiter zu fördern”, so Schreiber.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Junge Talente bei der 11. Mathematik-Miniolympiade gekürt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen