Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Junge Schuldeneintreiber ließen im Bezirk Braunau Auto mitgehen

Die Polizei konnte das Brüderpaar stoppen.
Die Polizei konnte das Brüderpaar stoppen. ©Bilderbox
Ein Brüderpaar im Alter von 15 und 20 Jahren hat Donnerstagabend im Bezirk Braunau in Oberösterreich zuerst einen Schuldner zusammengeschlagen und sich dann mit seinem Auto aus dem Staub gemacht.

Nach kurzer Fahrt wurden die beiden aber von der Polizei gestoppt. Der ältere Bruder kam in die Justizanstalt Ried, der andere wurde auf freiem Fuß angezeigt, berichtete Freitagnachmittag das ORF-Radio Oberösterreich.

“Schuldeneintreiber” gingen auf 19-Jährigen los

Das Duo hatte den 19-jährigen Schuldner zu einem Spielplatz zitiert. Ob er die geforderte Summe gezahlt hat, war vorerst nicht bekannt. Laut Polizei gingen die Brüder dort auf den Burschen los und verletzten ihn mit Fußtritten und Faustschlägen. Dann schnappten sie sich sein Auto und fuhren davon. Das Opfer alarmierte die Polizei.

Polizei konnte Brüderpaar stoppen

Nach nur wenigen Kilometern konnten die Beamten den Wagen stoppen. Am Steuer saß der 20-Jährige, der gar keinen Führerschein besitzt. Er und sein Bruder zeigten sich geständig. Auch ein junges Pärchen wurde angezeigt, es soll die beiden zum Treffpunkt gefahren und das Auto des 19-Jährigen schwer beschädigt haben. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Oberösterreich
  • Junge Schuldeneintreiber ließen im Bezirk Braunau Auto mitgehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen