Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Junge ÖVP sammelt Ideen für die Zukunft

Julian Fässler, Landesobmann der JVP Vorarlberg
Julian Fässler, Landesobmann der JVP Vorarlberg ©Oliver Lerch
Bregenz - Mein Vorarlberg 2030 ist die Ideensammlung der JVP Vorarlberg. Ein Jahr lang sind die Vorarlberger dazu eingeladen, Ideen für „ihr Vorarlberg“ in knapp 20 Jahren einzubringen.

Landeshauptmann Markus Wallner hat die Junge ÖVP beim Landesparteitag gebeten, sich mit den jungen Leuten in der Bevölkerung auseinanderzusetzen und Ideen für Vorarlberg im Jahr 2030 zu formulieren. „Diesen Auftrag haben wir sehr gerne angenommen, da wir davon überzeugt sind, dass junge Vorarlberger eine genaue Vorstellung von ihrer Heimat haben“, sagt JVP-Landesobmann Julian Fässler.

Ideensammlung bei der Frühjahrsmesse, Onlinekampagne gestartet

Die Junge ÖVP hat  im April bei der Frühjahrsmesse damit begonnen, jungen Leuten eine Plattform für Visionen zu bieten. Mehr als 500 Ideen, Wünsche und Vorschläge konnten in der „jungen Halle“ bereits gesammelt werden. Zeitgleich hat die JVP eine Onlineplattform geschaffen. Unter www.facebook.com/meinvorarlberg2030 kann jeder sein Vorarlberg 2030 beschreiben.

Am kommenden Mittwoch wird Dr. Manfred Hellrigl vom Büro für Zukunftsfragen einen Überblick über Visionen und Instrumente zur Realisierung von Ideen präsentieren. Die Bevölkerung ist eingeladen, sich an dieser Diskussion zu beteiligen. Treffpunkt ist am 20.6. um 19:30 Uhr im Pfarrheim St. Martin am Dornbirner Marktplatz.

Inhaltliche Auseinandersetzung ab Herbst

Im September wird sich die Junge ÖVP eine Woche lang mit dem Thema „Mobilität, Energie & Umwelt“ beschäftigen. Die Bevölkerung wird im Rahmen einer landesweiten Aktionswoche über Themen wie Energiezukunft, Elektromobilität, regionale Produkte usw. informiert und hat am Ende der Woche die Möglichkeit, sich bei einer Podiumsdiskussion einzubringen.

Im November lädt die JVP vor allem Schulklassen und Vereine dazu ein, sich darüber Gedanken zu machen, welchen Platz Vorarlberg in Europa haben sollte. Im neuen Jahr 2013 werden dann noch die Themen „Arbeit und Bildung“, sowie „Zusammenleben von Jung und Alt“ thematisiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Junge ÖVP sammelt Ideen für die Zukunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen