AA

Junge Männer hilflos im Auto verbrannt

©ZOOM-TIROL
Schwarzer Samstag: Zwei junge Bregenzer starben bei einem Unfall auf der Autobahn bei Zirl in Tirol.

Die beiden jungen Bregenzer (24 und 27 Jahre) sind am Samstag gegen 2.30 Uhr auf der Inntalautobahn unterwegs. Ihr Ziel ist Innsbruck. 15 Kilomter vor der Tiroler Landeshauptstadt kommt es auf Höhe Zirl zu einem schrecklichen Unfall. Sie fahren mit ihrem Golf ungebremst gegen das Heck des Lkw von Ernst Oberleitner. Der 61-Jährige hört einen Knall und denkt zunächst an einen Reifenplatzer. Er stellt sein Fahrzeug auf dem Pannenstreifen ab und schaltet die Blinker ein.

„Dann bin ich zurückgelaufen, um nachzuschauen, was passiert ist. Da habe ich gesehen, dass mir jemand ins Heck gefahren sein muss“, sagt der 61-Jährige gegenüber dem ORF Tirol.

Auto steht in Vollbrand

Nachdem er das Pannendreieck aufgestellt hat, setzt er einen Notruf ab. Bei einer weiteren Nachschau entdeckt er plötzlich Trümmerteile eines Autos am Boden liegen und sieht wie über der Böschung Flammen aufsteigen. Zwei andere Autofahrer sind ebenfalls stehen geblieben und versuchen, mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen.

Zu spät für die beiden Bregenzer. Ihr Fahrzeug steht bereits in Vollbrand. Den Rettungskräften bietet sich ein Bild des Schreckens, als sie beim Unfallauto eintreffen. Das Fahrzeug ist vollkommen ausgebrannt. Für die beiden jungen Männer kommt jede Hilfe zu spät. Sie sind bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Nur durch das Autokennzeichen lässt sich die Identität der beiden Unfallopfer ermitteln. Endgültige Sicherheit wird aber erst eine DNA-Untersuchung liefern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Junge Männer hilflos im Auto verbrannt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen