AA

JugendXundheit gegendert?

JugendXundheit gegendert
JugendXundheit gegendert ©Mädchenzentrum Amazone

Diese Frage stellt sich die gender:impulstage 2011 des Mädchenzentrums Amazone.

Die entscheidenden Weichenstellungen für eine gesunde Entwicklung und einen ausgeglichenen Lebensstil werden im Kindes- und Jugendalter gestellt. Kein Wunder, dass diese Lebensphase geprägt ist von der Lust auszuprobieren und sich riskant zu verhalten. Dabei haben Mädchen und Jungen eine unterschiedliche Problemwahrnehmung und unterschiedliche Bedürfnisse. Möglichkeiten, wie Erwachsene Mädchen und Jungen in diesem Spannungsfeld unterstützen können, zeigen die gender:impulstage “JugendXundheit – gegendert?”
Dipl. Päd.in Anja Wilser und Dr. Reinhard Winter führen in die aktuelle Forschung ein und beziehen diesen auf die Arbeit mit Mädchen und Jungen. Die Erziehungswissenschaftlerin Anja Wilser arbeitet zur Geschlechterforschung mit den Schwerpunkten Gesundheit, selbstverletzendes Verhalten, Suchtprävention und Sexualpädagogik. Der Pädagoge Reinhard Winter arbeitet im Sozialwissenschaftlichen Institut in Tübingen und befasst sich mit den Themen Jungen und Gesundheit, Geschlechterforschung und Gender Mainstreaming.
Landesrätin Dr.in Greti Schmid wird die gender:impulstage am Dienstag, den 4.10.2011 im Foyer der FH Vorarlberg um 14 Uhr eröffnen. Neben Einblicke in Theorie und Praxis werden auch Impulse zu Erleben und Wohlfühlen geboten: Bereits ab 11 Uhr und in den Pausen laden die JugendXundheitsprojekte “AmazoneBar”, “alls im grüana” “Taktischklug Arena” und “Wohlfühlparcours” zum erlebnisorientierten Ausprobieren ein.
So eröffnet die bereits zum dritten Mal stattfindende Fachtagung des Mädchenzentrums Amazone neue, geschlechtssensible Perspektiven auf das Feld der Jugendgesundheit.

Die gender:impulstage im Auftrag des Vorarlberger Frauenreferats statt. Die JugendXundheitsprojekte werden unterstützt von KENNiDI, taktisch klug und alls im grüana. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei! Wir bitten um Anmeldung bis 27.9.2011 im Mädchenzentrum Amazone unter 05574/45801 oder maedchenzentrum@amazone.or.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • JugendXundheit gegendert?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen