AA

Jugendlicher Leichtsinn am Steuer

Alkohol, Drogen, Übermüdung – aber auch ungeeignetes Schuhwerk bringt unnötiges Risiko im Straßenverkehr
Alkohol, Drogen, Übermüdung – aber auch ungeeignetes Schuhwerk bringt unnötiges Risiko im Straßenverkehr ©Eckert
Alkohol, Späße, Handyvideos – alles nichts für den Straßenverkehr

Immer wieder muss sich das Gericht mit „Spaßaktionen“ im Verkehr auseinandersetzen. Ein 15-Jähriger der mit seinem gleichaltrigen Kumpel Mamas Kleinwagen zu Schrott fährt und den Freund dabei schwer verletzt. Ein junger Wälder, der mit 1,83 Promille mit Kollegen an einer Hauswand landet. Ein paar junge Männer, die einen betrunkenen Kumpel von ihrem Pick-Up verlieren. Alles Prozesse und Unfälle, die nicht hätten sein müssen. Die Mischung aus Übermut und Leichtsinn hat oft gravierende Folgen.

Auch andere Faktoren

Im Straßenverkehr sollte zumindest der Autolenker konzentriert sein, sich nicht permanent durch Handy, Radio, Klimaanlage und andere Nebensächlichkeiten ablenken lassen. Schlecht fahren lässt sich auch mit High-Heels, klobigen Holzclogs, Flip-Flop oder gar Schischuhen. Unfälle ziehen vielerlei negative Folgen nach sich. Verletzte, Theater mit den Versicherungen, unter Umständen aufwändige Straf- und Zivilprozesse, Führerschein weg, Vorstrafen. Doch wer denkt schon daran, wenn es lustig ist, man getrunken hat und um fünf Uhr morgens niemand mehr auf der Straße zu sein scheint.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Jugendlicher Leichtsinn am Steuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen