AA

Jugendliche zu wenig informiert

Schwarzach - Nachdem das Wahlalter gesenkt wurde, fühlen sich die jungen Wähler in Vorarlberg zuwenig über die Politik informiert. Das hat jetzt eine Umfrage ergeben.

In einer dringlichen Anfrage wollen die Freiheitlichen daher von Schullandesrat Siegi Stemer wissen, in welchem Umfang politische Bildung derzeit an den Schulen erfolgt und ob Politiker in den Unterricht eingeladen werden dürfen. Das Schülerparlament hat zudem gefordert, politische Bildung ab den dritten Klassen der Unterstufe in den Unterricht aufzunehmen. Stemer soll beantworten ob dieser Antrag unterstützt wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Jugendliche zu wenig informiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen