Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jugendliche wollen weit weg

Angehende Weltenbummlerinnen deckten sich mit Infos zum Thema Ausland ein.
Angehende Weltenbummlerinnen deckten sich mit Infos zum Thema Ausland ein. ©Laurence Feider
120 Reiselustige informierten sich beim Info-Markt „welt weit weg“ im aha Dornbirn.
welt weit weg 2017

Dornbirn. „In Zukunft möchte ich auf jeden Fall in der Welt herumreisen – „welt weit weg“ ist für mich die perfekte Möglichkeit, mehr über das Thema Auslandsaufenthalte zu erfahren“, erzählt Anna Katharina. Beim Info-Markt im aha Dornbirn konnte sich die Siebzehnjährige gleich bei dreizehn verschiedenen Organisationen über ihre Auslandsprogramme informieren. Außerdem holte sich die angehende Weltenbummlerin Insider-Tipps bei jungen Menschen, die bereits weltweite Erfahrungen gemacht haben. „Am liebsten würde ich gleich nach der Matura einen freiwilligen Einsatz im Ausland leisten – es würden mich aber auch work&travel sowie Backpacking sehr reizen. Auf jeden Fall bin ich jetzt bestens informiert und freue mich auf alles, was in diesem Bereich noch auf mich zukommt“, meinte Anna Katharina.

Viele Möglichkeiten

So wie Anna Katharina nutzten rund 120 Jugendliche die Gelegenheit, sich bei „welt weit weg“ über einen Auslandsaufenthalt zu informieren. Die Möglichkeiten sind vielfältig und gehen von Au-pair über Freiwilligeneinsätze und Workcamps bis zu Sprachreisen oder Backpacking. Bei den Verantwortlichen von AIFS, Caritas, Cultural Care, EF, EFD, Grenzenlos, Idc Internship, International Experience Canada und Austria, Praktikawelten, STA Travel, Study Nelson und TravelWorks konnten sich die Jugendlichen am Freitag wichtige Infos holen und bekamen Antworten auf ihre Fragen. Auch die bereits auslandserprobten Jugendlichen erzählten mit viel Begeisterung von ihren Abenteuern und hatten so manchen Tipp parat.

Infos im aha

Wer das Event verpasst hat und sich für einen Auslandsaufenthalt interessiert, kann sich im aha Dornbirn, Bregenz und Bludenz (www.aha.or.at) informieren. Weltweite Eindrücke gibt es auch im aha-Blog unter www.ahamomente.at.


Nachgefragt bei Weltenbummlern: Ab ins Ausland – aber wie?

Katharina Amann, 27 Jahre, Dornbirn
Nach dem Studium hat mich eine Freundin gefragt, ob ich nicht mit nach Amerika als Au Pair wollte. Ich dachte mir wieso nicht und war daraufhin zwei Jahre alleine dort, weil sie schlussendlich doch nicht gegangen ist. Mein Tipp an alle da draußen, einfach machen und spontan sein!

Emma Hollenstein, 20 Jahre, Lustenau
Ich habe mich vor zwei Jahren bei „welt weit weg“ über soziale Einsätze und Auslandsaufenthalte informiert und habe mich darauf für ein EFD Jahr in Teneriffa entschieden. Dort arbeitete ich in einem Kindergarten. Durch die Reisen bin ich viel spontaner geworden – diese Erfahrungen sind unbezahlbar.

Paula Trunk, 20 Jahre, Dornbirn
Über die Organisation „you 2 africa“ war ich zwei Monate in Kapstadt und habe dort in Kindergärten in einem Township mitgearbeitet. Ich bekam einen Einblick in eine andere Welt, die ich mir vorher nicht vorstellen konnte. Trotz der großen Spanne zwischen Arm und Reich, hat mich Kapstadt sehr fasziniert.

Marc Schneider, 21 Jahre, Lustenau
Bei Wwoof arbeitet man für Kost und Logis auf Bauernhöfen. Ich war in Kanada bei sechs unterschiedlichen Bauernhöfen. Kanada ist perfekt um das Leben auf der Farm auszuprobieren – hier gibt es noch echte Cowboys. Mein Tipp: Sucht euch die Bauernhöfe danach aus, welche Orte und Tätigkeiten euch interessieren.

Sabrina Bürkle-Schütz, Cultural Care Au pair
Wir schicken junge Erwachsene als Au-pairs in die USA. Sie leben dann bei amerikanischen Familien, passen auf die Kinder auf, können Kurse auf dem College belegen und lernen ein Jahr lang den American Way of Life kennen. Das Programm wird einmal im Monat im aha im Zuge eines Infoabends vorgestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Jugendliche wollen weit weg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen