Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jugendliche starten nun auch in Bludenz durch …

©Caritas Vorarlberg

Bludenz. Die Startbahn – ein Jugendarbeitsprojekt der Caritas Vorarlberg – gibt es nun auch in Bludenz

Ein neues Arbeitsprojekt, spezialisiert auf die Bedürfnisse von Jugendlichen, öffnete heuer im Frühjahr offiziell seine Türen. Die “Startbahn Bludenz” hat – sehr zur Freude der ersten TeilnehmerInnen – ihren Betrieb aufgenommen. Jungen Menschen von 15 bis 25 Jahren mit Einstiegsschwierigkeiten in den Arbeitsmarkt wird hier der Start ins Berufsleben ermöglicht. Aktuell konnten Arbeitsplätze für sechs Mädchen und Burschen geschaffen werden, bis Ende 2010 werden es zehn Plätze sein.

Interessante Einsatzmöglichkeiten in Betrieben und Gemeinden
Die Startbahngruppe Bludenz ist bereits bei ihrem ersten Einsatz in Bludenz gefordert, Engagement und genaues Arbeiten unter Beweis zu stellen. Auftraggeber ist der Vorarlberger Umweltverband, für den das Team alle Wertstoffcontainer im Bezirk Bludenz reinigt und mit neuen Aufklebern bestückt.
Weitere Arbeitsaufträge für das Team sind unter anderem Handwerksarbeiten für Betriebe aus der heimischen Wirtschaft, das Falten von Verpackungen, die Konfektionierung von Werbeartikeln oder Reinigungsarbeiten. Das Team unter Leitung von Projektleiter Herwig Schreiber freut sich auf Anfragen aus Betrieben und öffentlichen Institutionen!

Startbahn ins Berufsleben
Ziel des Jugendarbeitsprojektes ist nicht nur, dass Jugendliche eine Beschäftigung haben. Nach dem Tagelöhnerprinzip können die jungen Menschen ein eigenes Einkommen erwirtschaften und lernen, sich an einen fixen Tagesablauf zu halten. “Für viele ist gerade der Tagesablauf und die Zugehörigkeit zu einer Arbeitsstelle sehr wichtig. Wir haben viele begabte und motivierte junge Menschen bei uns, denen der Jobeinstieg aus verschiedenen Gründen nicht gelungen ist”, so JobcoachSusanne Fritz. Die “Startbahn” versteht sich dabei wörtlich: Wichtige Fähigkeiten für das Berufsleben werden trainiert, durch Jobcoaching schaffen die jungen Menschen den Einstieg in eine Lehre oder Ausbildung leichter. “Wir sind stolz auf unsere Jugendlichen. Unser oberstes Ziel ist es, dass jeder/jede mit einer neuen Perspektive hinaus ins Leben geht – dazu zählen Ausbildungsplatz oder Jobeinstieg, gestärkter Selbstwert, Klarheit für die eigene Situation und vieles mehr”, betont das “Startbahn-Team”. Die Jugendprojekte “Startbahn” der Caritas Vorarlberg werden aus Mitteln des Landes Vorarlberg, AMS, BMASK, ESF und Interreg IV gefördert.

Startbahn – Zahlen, Daten, Fakten

Startbahn “mal 3”
Die Startbahn Bludenz ist eine Zweigstelle der Startbahn Feldkirch. Das Jugendarbeitsprojekt ist seit Gründung 2007 beständig gewachsen und besteht mittlerweile aus 3 Gruppen:

• Startbahngruppe Werkstatt Feldkirch
• “Außengruppe”, täglich direkt vor Ort in einem Wirtschaftsbetrieb – meist längerfristig (Wochen/Monate) – bspw. Handarbeit in Druckereien
• Startbahn Bludenz mit gesamt 10 zusätzlichen Arbeitsplätzen für Jugendliche

Wir sind…

• Ein niederschwelliges Arbeitsprojekt für Jugendliche mit “Startschwierigkeiten” in den Arbeitsmarkt
• für junge Menschen von 15 bis 25 Jahre
• mit geregelte Tagesstruktur auf Teilzeitbasis
• Wir bieten Entlohnung nach dem “Tagelöhnerprinzip” – geleistete Stunden
• Schulung in einfachen Handwerkstätigkeiten
• Betreuung durch qualifizierte ArbeitsanleiterInnen
• Sozialarbeit: Abklärung, Bewerbungstraining und Arbeitsvermittlung

Was wir erreicht haben

• 2009 konnten 50 Jugendliche, insgesamt schon über 100 Mädchen und Jungen betreut werden
• rund 60% konnten in einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz, Schulen und diverse AMS Schulungen vermittelt werden
• Durch gute Vernetzung mit den Vorarlberger Betrieben war die Startbahn trotz “Wirtschaftskrise” meist zu 100% ausgelastet

Startbahn
Arbeit für Jugendliche
Rüttenenstr. 2
6800 Feldkirch
Telefon: 05522/200-1650 oder 0664/8240111
E-Mail: startbahn@caritas.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Jugendliche starten nun auch in Bludenz durch …
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen