Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jugendbande

Einen Gesamtschaden von 370.000 Schilling richteten sechs Vorarlberger Jugendliche im Alter von 16 bis 18 an.

Die Gendarmerie Wolfurt hat eine sechsköpfige Jugendbande aus dem Raum Bregenz ausgeforscht. Den Burschen aus Wolfurt, Lauterach und Kennelbach – alle im Alter zwischen 16 und 18 Jahren – wurden eine Reihe von Eigentumsdelikten mit einem Gesamtschaden von 370.000 Schilling nachgewiesen.

Der Gang wird zur Last gelegt, zwischen Oktober 1999 und Jänner 2000 in Lauterach, Wolfurt, Hard, Lustenau, Dornbirn, Hohenems und Lindau (D) Autokennzeichen gestohlen und diese auf den Wagen eines Mitglieds sowie auf ein von einem Autohaus entwendeten Pkw im Wert von 270.000 S montiert zu haben.

Bei den illegalen Spritzfahrten – keiner der Beteiligten hatte einen Führerschein – verursachten die Jugendlichen u.a. zwei Unfälle mit Fahrerflucht. Auch Sachbeschädigungen an Telefonzellen gehen auf ihr Konto. Das Sextett wurde auf freiem Fuß angezeigt, gab die Sicherheitsdirektion am Donnerstag bekannt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.