AA

Jugendbande ausgeforscht

Die Ermittlungen nach einem Verkehrsunfall in Dornbirn führten die Vorarlberger Gendarmerie auf die Spur einer Jugendbande. [17.7.99]

Die Ermittlungen nach einem Verkehrsunfall in Dornbirn führten die Vorarlberger Gendarmerie auf die Spur einer Jugendbande: Das demoliert und leer aufgefundene Auto war gestohlen, die montierten Kennzeichen ebenfalls. Der Bande werden sechs Einbrüche bzw. Diebstähle sowie zwei Verkehrsunfälle mit Fahrerflucht zur Last gelegt.

Die beiden Haupttäter sind 16 bzw. 17 Jahre alt und stammen aus Wolfurt bzw. Kennelbach (Bezirk Bregenz). Sie und drei mutmaßliche Mittäter im Alter zwischen 15 und 18 Jahre wurden auf freiem Fuß angezeigt. Zweimal waren von den Jugendlichen Pkw unbefugt in Gebrauch genommen worden, was beides Mal mit einem Unfall endete.

Der dabei angerichtete Sachschaden von rund 120.000 Schilling übersteigt bei weitem die Höhe der Beute, die sich die Bande bei ihren Einbrüchen erhofft hatte. Sie erbeuteten bei Einbrüchen in Imbißstände und ein Clublokal Diebsgut in der Höhe von „nur“ 4.000 Schilling.

(Symbolbild: APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Jugendbande ausgeforscht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.