AA

Judo-Monat Juni mit Happy End für Dornbirn

Mit einer mehr als erfolgreichen Bilanz können sich Dornbirn Judokas in die Sommerferien verabschieden.
Mit einer mehr als erfolgreichen Bilanz können sich Dornbirn Judokas in die Sommerferien verabschieden. ©cth
Dornbirner Judokas räumten wieder ab.
Judo-Monat Juni mit Happy End für Dornbirn

Dornbirn. Die Frühjahrssaison für die Dornbirner Judokas fand ihr würdiges Ende mit dem 8. Messestadtturnier in Dornbirn. Mehr als 200 Judokas aus vier Nationen (23 Vereinen) nahmen daran teil, von den jüngsten Sportskanonen bis zu den U16 standen alle auf der Judomatte.

 

Die Gesamtbilanz des Turniers konnte sich für Dornbirn wieder sehen lassen. In der Mannschaftswertung belegten die Judokas der Messestadt – wie jedes Jahr seit Bestehen dieses Turniers – außer Konkurrenz den ersten Gesamtrang. Der Wanderpokal ging, wie im letzten Jahr, an Nippon St. Gallen vor Hohenems und Feldkirch.

Die Sieger aus Dornbirn heißen 2018 Manuel Oberhuber (U8), Nadir Sungurov (U10), Abdul-Rachmann Khastaev, Matteo Gruber, Felix Illmer (alle U12), Matteo Gruber und Marc Kemter (U14). „Ein großer Dank geht an alle Helfer, die bei diesem Turnier in irgendeiner Form zum Erfolg mit beigetragen haben. Auch das Showprogramm unserer beiden Paradejudokas Sandro Hölzer und David Böhler fand großen Befall“, so UJC Dornbirn-Obmann Reinhold Böhler. Unter den vielen Besuchern fand sich auch der neue Dornbirner Sportstadtrat Julian Fessler, der den Organisatoren ein großes Lob für die gelungene Veranstaltung aussprach.

 

Podestplätze bei der Ostschweizer Meisterschaft

 

Eine Woche zuvor standen die Dornbirner Schüler und die Jugend ebenfalls mit der Mannschaft auf dem Siegespodest. Die Jugend holte sich in der Mannschaft im Finale der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft die Bronzemedaille (Team mit Fabian Bereuter, Elias Kosel, Simon Pastor, Elias Spiegel, Sandro Hölzer, Khangerel Batkhuyak) und die Schüler sicherten sich den Vizemeistertitel. In der Runde der besten acht Teams konnte zuerst die Mannschaft aus Buchs/Ruggell mit 8 : 4 klar besiegt werden, das Team Bregenz/Feldkirch steckte gegen die Dornbirner ebenfalls eine Niederlage ein. Erst im Finale gegen das stärkste Team der Ostschweiz, Nippon St. Gallen, mussten sich die Judokas aus dem Ländle geschlagen geben (Team mit Benjamin Alge, Abdul-Malik Akbulatov, Fabian Bereuter, Okan Erbek, Jonas Fussenegger, Matteo Gruber, Felix Illmer, Patrik Kaufmann, Elias Kosel, Rachmann und Rachim Khastaev).

 

Das krönenden Finale gab es dann beim Sakura-Cup in Schaan. Zweimal Gold, fünfmal Silber und eine Bronzemedaille lautete die erfreuliche Bilanz für die Judokas aus Dornbirn. Bei den Jüngsten holte sich David Gass das Edelmetall, bei den U15 war es Fabian Bereuter, der sich den Sieg nicht nehmen ließ. Allesamt nur einen Kampf verloren und auf dem zweiten Rang landeten Benjamin Alge, Andreas Schneider, Okan Erbek, Julia Rainer und Isabel Moosbrugger. Mit Bronze ebenfalls auf dem Siegerpodest: Matteo Gruber.

Mit dieser erfreulichen Bilanz kann der UJC Dornbirn gelassen in die Sommerferien gehen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Judo-Monat Juni mit Happy End für Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen