AA

Judo-Leistungszentrum Vorarlberg: tapfer aber chancenlos!

Auch der sonst so starke Michael Sohm (blaues Kimono) konnte sich nicht gegen seinen Kontrahenten durchsetzen.
Auch der sonst so starke Michael Sohm (blaues Kimono) konnte sich nicht gegen seinen Kontrahenten durchsetzen. ©dk

Hohenems. Wie bereits erwartet kassierten die Judokämpfer gegen die Tabellenführer eine eiskalte Niederlage. Die vierte Runde gegen die Galaxy Tigers Wien endete bitter, nämlich 1 zu 13.

Grund für dieses Ergebnis war zweifellos das verletzungsbedingte Fehlen von Youngstar Michael Greiter, dem siegessicheren Patrick Rusch sowie vom starken ungarischen Legionär. Nichtsdestotrotz wurde die Ländle-Mannschaft von über 250 Fans in der Herrenriedhalle tatkräftig unterstützt, was die Wiener Tabellenführer jedoch nicht vom Sieg abhalten konnte.

Kämpfer des Tages war zweifellos Alexander Schmid, der mit seinem Sieg in der Gewichtsklasse bis 60 kg die Ehre der Vorarlberger rettete. Er fightete unermüdlich und in seinem zweiten Kampf scheiterte er nur denkbar knapp gegen seinen jungen Kontrahenten.

Ansonsten gab es zwar tapfere und solide Leistungen von unseren Kämpfern zu sehen, jedoch änderte das nichts am Gesamtergebnis. Somit befindet sich das Judo-Leistungszentrum Tectum Vorarlberg in der Tabelle nun auf Platz sieben und hofft auf ein besseres Ergebnis in der nächsten Runde. Auch die ist wieder ein Heimkampf und findet am 8.10.2010 statt. Gegner ist die Judo Union Raika Pinzgau.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Judo-Leistungszentrum Vorarlberg: tapfer aber chancenlos!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen