Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Judo-Dornbirn kann mithalten

Dornbirns Judokas machten beim Alpen-Adria Cup eine gute Figur.
Dornbirns Judokas machten beim Alpen-Adria Cup eine gute Figur. ©Verein
Kürzlich fand die 1. Runde im Alpen-Adria-Cup statt.
Judo-Dornbirn kann mithalten

Dornbirn. Dornbirns Judo-Elite kämpfte erstmals bei einer offiziellen Meisterschaft mit, dem Alpen-Adria-Cup (vormals Westliga). Mit dabei die österreichischen Teams aus Kärnten, Osttirol und Innsbruck, ergänzt durch zwei Teams aus Italien, Tarcento und Südtirol.

Die erste von drei Runden fand in St. Lorenzen/Italien in einer Freilufthalle statt, und die zwei Gegner an diesem Tag hießen JC Raika Osttirol und Kuroki Tarcento/Udine. In einer Hin- und Rückrunde hatten alle Judokas (-66 kg Simon Pastor, -73 kg Sandro Hölzler, -81 kg Volkhard Stangl, -90 kg David Böhler, +90 kg Khangerel Batkhuyag) vier Kämpfe. Gegen das Team aus Osttirol holte sich Dornbirn letztendlich ein verdientes 5 : 5 Unentschieden, die wichtigen Punkte holten zweimal Sandro Hölzler und David Böhler, ein Sieg errang Khangerel Batkhuyag. Gegen Tarcento gab es ebenso spannende Kämpfe. Die Messestädter unterlagen knapp mit 4 : 6, auch hier waren zweimal David Böhler sowie je einmal Sandro Hölzler und Khangerel Batkhuyak erfolgreich.

Keinem Team gelang es, sich mit zwei Siegen an der Spitze festzusetzen. Sowohl das Judo-Team Südtirol als auch Kuroki Tarcento sicherten sich einen Sieg als auch ein Unentschieden. Die nächste Runde wird im Oktober in Udine stattfinden, Gegner der Dornbirner werden dann Kärnten und Südtirol sein.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Judo-Dornbirn kann mithalten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen