AA

Juden in der Türkei heute

Hohenems – Von den Anfängen in der Antike und der sefardischen Einwanderung in das Osmanische Reich, über 500 Jahre Kohabitation mit Muslimen, Griechen und Levantinern, bis zur Republiksgründung und zur Gegenwart: Wie wohl fühlten und fühlen sich die türkischen Juden heute?

Robert Schild wurde 1950 in Istanbul geboren und lebt als Auslandsösterreicher jüdischen Glaubens, verheiratet mit einer sefardischen Türkin in Istanbul. Er schreibt unter anderem Essays über jüdische Kultur und Gegenwart, veröffentlichte einen Sammelband zu Aschkenazim in der Türkei und eine Lyrikanthologie sefardischer Autoren (“Sandverwehte Wege”, Landeck 2001), produziert Musikprogramm im Istanbuler “Acik Radyo” und ist Kulturredakteur der Istanbuler Wochenzeitung “Salom”. Derzeit arbeitet er im Auftrag eines türkischen Verlags an einem Buch über jüdischen Humor.

Eine Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung “Die Türken in Wien. Eine europäische jüdische Gemeinde”

Vortrag von Dr. Robert Schild am 28. Juni 2011, 19.30 Uhr. Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Hohenems, Schweizer Str. 5, 6845 Hohenems. Kartenreservierung: Tel. 0043 (0)5576 73989 0, office@jm-hohenems.at. Eintritt: € 7,-/4,-

Öffentliche Führungen

Sonderausstellung “Die Türken in Wien”
Mi, 15.06.2011, 18.00 – 19.00 Uhr
So, 03.07.2011, 11.30 – 12.30 Uhr
Mi, 20.07.2011, 18.00 – 19.00 Uhr
So, 07.08.2011, 11.30 – 12.30 Uhr
Mi, 17.08.2011, 18.00 – 19.00 Uhr

Dauerausstellung und Jüdisches Viertel
So, 03.07.2011, 10.00 – 11.00 Uhr
So, 07.08.2011, 10.00 – 11.00 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Juden in der Türkei heute
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen