Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jubiläumsfeier zum 40. Geburtstag der Rheinhalle

Gaudi auf dem Eis
Gaudi auf dem Eis ©Pezold
Jubiläum auf dem Eis

Lustenau. Wie schon vor 40 Jahren wurden letztes Wochenende die Tore der Rheinhalle geöffnet, um Eislauf-Begeisterten eine Jubiläums-Party vom Feinsten zu liefern.

Eis Disco lockte Jugend an
Am Freitagnachmittag ging es schon los mit einer Eis Disco für Kinder und Eltern. Bei fetzigen Klängen und bunten Spotlichtern ging es aufs Eis und es wurden eifrig Pirouetten gedreht. Der Abend war dann für die etwas älteren Semester reserviert. Im Restaurant und an der Bar neben der Eisfläche feierten die Lustenauer „ihre“ Rheinhalle, die seit 40 Jahren Treffpunkt für Jung und Alt ist und wo viele ihre Kindheits- und Jugendwinter verbrachten.

Jubiläumsmatch
Am Samstagabend war das Match zwischen dem EHC-Palaoro und dem EK-Zell am See geplant. Mit einer Verspätung von über zwei Stunden präsentierten die Spieler dann ihren rund 700 Zuschauern ein tolles Jubiläumsspiel, das wie zu diesem Anlass bestellt, mit einem Endstand von 4:3 genauso ausging, wie das aller erste Spiel, das jemals in der Halle stattfand.

Die Fäden in der Hand
In diesem ganzen Festtreiben hatte einer das Zepter fest in der Hand – Eismeister Ewald Jartschitsch sorgte mit seinen Kollegen dafür, dass der Plan eingehalten wurde und alles reibungslos ablaufen konnte. Seit 11 Jahren stellt er sich in den Dienst der Eishalle und liebt seine Aufgaben sehr. Sein Motto: „Am wichtigsten ist es, Spaß zu haben, bei allem was man tut!“

Blick zurück
Die VIP-Lounge war bis zum letzten Platz besetzt, als am Sonntagvormittag Kurt Fischer sich anschickte, seine Jubiläumsrede zu halten. „Ich war acht Jahre alt, als die Eishalle eröffnet wurde. Wie so viele, habe ich als Teenager meine Freizeit in der Halle verbracht und habe viele schöne Erinnerungen an diese Zeit“, so der Bürgermeister. Stars wie die Les Humphries Singers, Ike und Tina Turner, das Berliner Eistheater mit Hans Jürgen Bäumler uva. waren zu Gast in der Rheinhalle. Die ehemaligen Spieler, sowie Größen von Verein und der Gemeindeverwaltung, die damals die Drahtzieher waren und die Karten in der Hand hatten, freuten sich sehr über das tolle Programm, das ja nicht nur zum Anlass des 40.Geburtstags der Rheinhalle, sondern ein wenig auch zu ihren Ehren veranstaltet wurde. Gemeinsam schickte man so manch sehnsüchtigen Blick zurück – Erinnerungen, die verbinden.

Viel Spaß für die Kleinen
Um auch bei den Kleinsten keine Langeweile aufkommen zu lassen, hatten sich die Organisatoren einiges ausgedacht. Gesichter anmalen lassen, stand hoch im Kurs. Bei einem „Bambini-Match“ zeigte der drollige Nachwuchs, was sie schon gelernt haben. Schließlich sind sie die Kampfmannschaft von morgen!

Mit einem Gaudi-Match EHC Funktionäre vs. Ehrengäste, fand die dreitägige Feier einen spaßigen Abschluss. Zufrieden war man in Lustenau, dass alles so gut geklappt hat und stolz, dass auch die Jungen von heute ihre Freude an der Rheinhalle haben, so wie damals ihre Eltern und Großeltern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Jubiläumsfeier zum 40. Geburtstag der Rheinhalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen