Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rund 1000 Besucher bei FHV-Jobmesse 2012

Interessierte auf der FH Jobmesse
Interessierte auf der FH Jobmesse ©VOL.at/Hartinger
Dornbirn - Bereits zum fünften Mal ist am Donnerstag an der FH-Vorarlberg (FHV) die Jobmesse über die Bühne gegangen.
Bilder von der Jobmesse
FH Jobmesse: Blum ausgezeichnet
FH Jobmesse: Potential zusammenfassen

Mit mehr als 60 Ausstellern ist die von der FHV, der Industriellenvereinigung und den VN durchgeführte Messe heuer so groß wie noch nie. Nahezu alle Top-Unternehmen der Region präsentieren ihr Unternehmen und zeigten Job-Chancen auf.

Neben den großen Unternehmen wie Alpla, Blum, Caritas, Erne Fittings, Gebrüder Weiss, Grass, Leica, Liebherr, Omicron, ThyssenKrupp Presta oder Zumtobel sind auch zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe unter den Ausstellern. Sie alle nutzen die Möglichkeit, Studierende und Jobsuchende zu treffen und sie direkt für eine ausgeschriebene Stelle zu rekrutieren.

Darüber hinaus wollen sich die Unternehmen in der entsprechenden Zielgruppe profilieren und ihre Karriereperspektiven und Jobmöglichkeiten aufzeigen. „Wir haben das Nachfrage-Potenzial gesammelt und eine große Jobmesse veranstaltet. Dies ist sehr wichtig für den Wirtschafts-, Industrie- und Arbeitsstandort Vorarlberg“, erklärt Mathias Burtscher, Geschäftsführer der Industriellen Vereinigung (IV) Vorarlberg.

Für Studierende und AbsolventInnen

Für alle Studierenden der FHV ist die Jobmesse die Gelegenheit, mit mehr als 60 Unternehmen über Praktikumsplätze, Themen für Abschlussarbeiten, Forschungsprojekte und Jobs ins Gespräch zu kommen. „In erster Linie sprechen wir die Studenten und Absolventen an, aber gleichzeitig ist die Jobmesse auch für Schüler da, die in eine universitäre Ausbildung wechseln wollen“, weiß Mathias Burtscher, Geschäftsführer der IV Vorarlberg. Bis 17 Uhr hatten FHV-AbsolventInnen und JungakademikerInnen anderer Hochschulen die Möglichkeit, auf der Jobmesse nach interessanten Arbeitsplätzen Ausschau zu halten.

Für SchülerInnen und Eltern

„Die Unternehmen sind auch hier um Lehrlingen zu zeigen, welche Möglichkeiten sie haben in einem Unternehmen zu beginnen und sich kontinuierlich weiter zu bilden“, erklärt Mathias Burtscher von der IV Vorarlberg. Interessant ist die Jobmesse auch für SchülerInnen, bei denen eine Berufs- oder Studienentscheidung ansteht. Im Gespräch mit den verschiedenen Unternehmen erfahren sie, welche Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen es gibt. So können sie sich ein gutes Bild über den aktuellen Arbeitsmarkt machen. Darüber hinaus erfahren sie, welches Studium für welchen Beruf zielführend ist und können sich dann für den richtigen Studienzweig entscheiden.

Für JobwechslerInnen

Wer seine beruflichen Möglichkeiten checken möchte oder eine berufliche Veränderung anstrebt, sollte sich die Jobmesse ebenfalls vormerken. Denn neben den zahlreichen Arbeitgebern aus allen Bereichen sind auch das AMS und Personalberater bei der Jobmesse vertreten.

(VOL.at/ Voller)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Rund 1000 Besucher bei FHV-Jobmesse 2012
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen