Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Job Ahoi" der Offenen Jugendarbeit Dornbirn goes Europe

Jugendlicher  in Cawsand
Jugendlicher in Cawsand ©OJAD

Im Rahmen des EU-Projektes “Jugend in Aktion” konnte das Qualifizierungsprojekt “Job Ahoi” der Offenen Jugendarbeit Dornbirn einen Jugendlichen nach England entsenden.

Job Ahoi bietet arbeitslosen Jugendlichen die Möglichkeit, in der dafür bestehenden Bootswerkstatt bzw. Designerwerkstatt unter Anleitung von SozialarbeiterInnen und qualifiziertem Fachpersonal unkomplizierten Arbeitszugang zu erhalten.
Nun gelang es erstmals im Rahmen des EU gestützten Projektes “Jugend in Aktion” einen Jugendlichen von Job Ahoi für vier Wochen nach Cawsand in England in eine kooperierende Institution zu entsenden, wo dieser derzeit die Möglichkeit hat, Land und Leute kennenzulernen, sein Englisch zu verbessern und die Arbeitsbedingungen in einem anderen Land zu erleben.

Ebenfalls wurde ein Jugendlicher aus Frankreich für sechs Monate als Unterstützung für das Team der Offenen Jugendarbeit Dornbirn nach Vorarlberg eingeladen und bereichert mit weiteren Impulsen die länderübergreifende Arbeit mit Jugendlichen.

Ziel des Projektes
Ziel des Projektes ist es, Jugendlichen – vorzugsweise jenen in schweren Lebenssituationen – unkompliziert einen Aufenthalt im Ausland zu ermöglichen. Voraussetzungen wie Sprachkenntnisse oder Ausbildung gibt es nicht, die Erfahrungswerte für die Jugendlichen sind jedoch enorm.

Kontakt: Offenen Jugendarbeit Dornbirn, Schlachthausstrasse 11, claudia.maeser@ojad.at

Schlachthausstraße 11,Dornbirn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • "Job Ahoi" der Offenen Jugendarbeit Dornbirn goes Europe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen