AA

Jim Carrey stellt sich seinen Gefühlen

Hollywood-Komiker Jim Carrey stellt sich nach einer überstandenen Depression heute seinen Gefühlen. Es sei ihm wichtig, Emotionen wirklich zu fühlen, "egal ob Angst, Aggressivität oder Traurigkeit", sagte Carrey der Hamburger Illustrierten "Gala". 

“Deshalb finde ich es auch völlig okay zu sagen: “Papa geht jetzt mal ‘ne Rund weinen”.” Der aus Kanada stammende 46-Jährige lebt nach Angaben des Blattes seit knapp zwei Jahren mit Moderatorin Jenny McCarthy und deren fünfjährigem Sohn zusammen.

Er habe lange Zeit unter der Depression gelitten, erzählte Carrey den Angaben zufolge. “Ich hatte Tage, da war ich einfach nur down und musste mich aus dem Bett quälen.” Geholfen hätten ihm Stimmungsaufheller sowie Fantasy-Spiele, “die eine emotionale Explosion möglich machen”. Die Ursachen habe er aber nicht erforscht, sagte Carrey.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Jim Carrey stellt sich seinen Gefühlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen