JHV der Feuerwehr Dornbirn

Feuerwehr

Dornbirn. Am Freitag, 18. März 2011 fand die 141. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Dornbirn statt. Kommandant Wolfgang Fetz konnte zahlreiche Wehrmänner, Gäste aus der Politik und Vertreter der Blaulichtorganisationen begrüßen. Präsentiert wurden die Zahlen eines sehr arbeits- und zeitintensiven sowie mit viel persönlichem Engagement geprägten Arbeitsjahres.

Mannschaftsstand
Mit der Aufnahme von 12 neuen Feuerwehrmännern konnten die 3 Abgänge gut ausgeglichen werden. Der Mannschaftsstand liegt mit 237 Mann auf einem beachtlichen Niveau. Mit Stichtag 31.12.2010 zählte die Feuerwehr Dornbirn 184 aktive, 8 passive, 32 Ehrenmitglieder und 13 Mitglieder der Feuerwehrjugend.

Einsatzgeschehen
Die Gesamtzahl der Ausrückungen zu Bränden und technischen Hilfeleistungen war mit 335 Einsätzen gleichbleibend zum Vorjahr. Im Durchschnitt rückte die Feuerwehr Dornbirn fast täglich zu einem Einsatz aus. Die Einsätze gliederten sich in 194 Brandeinsätze, 139 technische Einsätze und 2 nachbarliche Hilfeleistungen. Dabei wurden über 6.400 Einsatzstunden unentgeltlich geleistet.

Ausbildung
Um Ihre Aufgaben entsprechend erfüllen zu können haben die Mitglieder an insgesamt 110 Übungen, Schulungen und Sonderausbildungen teilgenommen sowie 23 Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Feldkirch besucht. Weiters waren im letzten Jahr 130 Brandbereitschafts- und Absperrdienste erforderlich.

Leistungsbewerbe
Bei den in Feldkirch-Tisis ausgetragenen Landesleistungsbewerben sowie bei den in Frastanz ausgetragenen Nassleistungsbewerben gingen auch heuer wieder mehrere Gruppen aus Dornbirn erfolgreich an den Start. Bei den Leistungsbewerben Strahlenschutz und Funk sowie bei den Leistungsprüfungen Atemschutz und Technik traten ebenfalls Kameraden aus Dornbirn erfolgreich an.

Veranstaltungen
Neben den vielen Einsätzen, Ausbildungen und Leistungsbewerben wurden auch gesellige Veranstaltungen durchgeführt. Beim Feuerwehrball und dem Osterfrühschoppen mit regem Besuch der Bevölkerung.

Feuerwehrjugend
Ein Höhepunkt in der Geschichte der Feuerwehr war sicher die Gründung der Feuerwehrjugend. Nach dem Elternabend im September begann die verantwortungsvolle Aufgabe mit 13 Jugendlichen. Dabei soll nicht nur die Ausbildung im Vordergrund stehen, sondern Spiel und Spaß auch nicht zu kurz kommen.

Ehre, wem Ehre gebührt
Die Verdienstmedaille des Landes Vorarlberg für langjährige Mitgliedschaft wurde in Bronze (25 Jahre) an Wolfgang Fetz, Christoph Jäger, Martin Kisser und Christian Schwendinger, in Silber (40 Jahre) an Kurt Kohlhaupt und Rudolf Mohr sowie in Gold (50 Jahre) an Adolf Kramer, Egon Moser und Richard Thurnher verliehen. Günter Bischof wurde für seinen besonderen Einsatz für die Feuerwehr mit dem Verdienstkreuz des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze gewürdigt. Ivo und Walter Rusch wurden für Ihre 60-jährige Mitgliedschaft geehrt, Joser Rüscher wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr
Insgesamt 27.000 unentgeltliche Stunden im Dienste der MitbürgerInnen von Dornbirn wurden während des Jahres von den Feuerwehrmännern geleistet. Getreu dem Wahlspruch “Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr” werden die Männer der Feuerwehr Dornbirn auch in diesem Jahr mit Eifer an die an sie gestellten Aufgaben herantreten und sich in den Dienst der Dornbirner Bevölkerung stellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • JHV der Feuerwehr Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen