AA

Jetzt 3 x 2 Tickets für die Zauberflöte gewinnen

„Der Vogelfänger bin ich ja, stets lustig, heißa, hopsassa!“ – wem kommt zu dieser Zeile nicht sofort die dazugehörige Melodie in den Sinn? Mit dem Lied des Vogelfängers Papageno hat Mozart in seiner Oper „Die Zauberflöte“ einen geradezu perfekten Ohrwurm komponiert. Auch die Melodien der anderen Arien und Duette aus dem Singspiel wie „Ein Mädchen oder Weibchen“, „Das klinget so herrlich“ oder „Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen“ sind weltbekannt und heute so populär wie damals. Lust die Zauberflöte am 5.1. 2013 live im Bregenzer Festspielhaus zu erleben? Dann schnell beim Gewinnspiel mitmachen!
Zum Gewinnspiel
Mehr Events

Kurz nach “La Clemenza di Tito” vollendete Mozart mit der “Zauberflöte” sein letztes Bühnenwerk in Zusammenarbeit mit dem Textdichter und Theaterdirektor Emanuel Schikaneder. In dessen Wiener Freihaustheater fand auch die Erstaufführung statt.

 

Mozarts weltberühmtes Singspiel

 

Das Singspiel in zwei Akten steht in der Tradition der Wiener Kasperl- und Zauberoper, das heißt die Grundidee ist der Sieg der Liebe über vielerlei Gefahren. In Mozarts Zauberflöte steckt jedoch viel mehr: „Die Zauberflöte“ ist ein wahrer Geniestreich und zeigt uns den ewigen Kampf zwischen Licht und Finsternis, das Mysterium des „Weiblichen“ und des „Männlichen“ und das Geheimnis von Isis und Osiris. Die Geschichte ist hat auch heute nichts an Spannung und Witz verloren: Prinz Tamino verliebt sich in das Bildnis der schönen Pamina. Mit Hilfe des Vogelfängers Papageno begibt er sich auf die Suche nach ihr und gerät dabei in den Machtkampf zwischen der geheimnisvollen Königin der Nacht und dem ehrwürdigen Sarastro.

 

Das Meisterwerk in Bregenz und Innsbruck

 

Wolfgang Amadeus soll übrigens selbst einmal auf die Frage nach der Handlung der Zauberflöte mit seinem bekannt derben Humor geantwortet haben: “Prinzessin, zart und fein – gerettet von Prinz Schleim.” – eine gnadenlose Untertreibung der schönsten und wahrscheinlich meist gespielten Oper der Welt und wohl nur dem Komponisten selbst gestattet. Im Jänner 2013 kann sich das Publikum selbst vom Zauberton der bekannten Mozartoper überzeugen: In Bregenz und Innsbruck erklingt Mozarts schönstes Meisterwerk. International renommierte Solisten werden begleitet vom Orchester und Chor des Budapester Operntheaters und entführen das Publikum in eine mystische Welt mit zauberhaften Melodien und einer spannenden Liebesgeschichte voller Verwirrungen, Dramatik und Witz. Singspiel in zwei Aufzügen von Emanuel Schikaneder

 

Musik von Wolfgang Amadeus Mozart

Musikalische Leitung: Imre Kollár

Künstlerische Leitung: Andrea Zsadon, Tibor Szolnoki

Inszenierung: Zoltán Juhász

Texteinrichtung & Künstlerische Beratung: Prof. Dr. Robert Herzl

Kostüme: Andrea Zsadon

Chor und Orchester des Budapester Operntheaters

Technische Leitung: Zoltán Juhász

Beleuchtungsdesign: László Nagy

 

TERMINE

05.01.2013 Bregenz Festspielhaus

Kartenvorverkauf in allen oeticket-Verkaufsstellen, allen Raiffeisenbanken, Volksbanken sowie bei Bregenz und Dornbirn Tourismus, in allen Verkehrsbüros, Media Markt, Libro, Herburger Reisen Messepark, Musikladen Feldkirch und Götzis, Kiosk am Bahnhof Rankweil, Kiosk Bahnhof Bregenz, Info-Hotline: 0043/5574/4080-0.

 

06.01.2013 Innsbruck Congress

Kartenvorverkauf bei allen Raiffeisenbanken, Sparkassen, oeticket-Filialen, Libro, Media Markt, Verkehrsbüros, Innsbruck Infos 0512/5356.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gewinnspiel
  • Jetzt 3 x 2 Tickets für die Zauberflöte gewinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen