AA

Jeder zweite Unfalltote unter 24 Jahren

Bregenz – Einer aktuellen Studie des Verkehrsclub Österreichs zufolge ist jeder zweite, in Vorarlberg tödlich verunglückte Autofahrer unter 24 Jahren. Wir haben bei der Polizei nachgefragt, wie repräsentativ diese Studie ist und wie man diesem Problem entgegenwirken kann.
Meinrad Müller im Interview

„Die 17 bis 24-jährigen Autofahrer sind unsere Hochrisikogruppe. Jedoch ist die VCÖ-Studie etwas einseitig gehalten, da sie nur die verstorbenen Lenker beinhaltet und nicht etwaige Beifahrer. Zählt man die Personen mit, die sich zusätzlich im Fahrzeug befinden, erhält man dementsprechend eine andere Quote. Und österreichweit wird auch diese andere Quote zur Bemessung herangezogen “, so Meinrad Müller von der Verkehrsabteilung Bregenz.

Selbstüberschätzung und Alkohol

Als Hauptunfallursachen bei jungen KFZ-Lenkern nennt er Selbstüberschätzung, Imponiergehabe und Alkohol. Um dieser Problematik entgegen zu wirken appelliert er an die Vernunft der Autofahrer: „Es gibt einige Maßnahmen, die junge Lenker daran hindern sollen, entsprechend risikoreich zu fahren. Wir versuchen, diese Maßnahmen bestmöglich umzusetzen und auch Prävention zu betreiben, indem wir die Fahrzeugbesitzer auffordern, vorschriftsmäßig zu fahren und mit entsprechenden Beispielen zu argumentieren und da sprechen die tödlich verunglückten Lenker für sich.“

Video: Interview mit Meinrad Müller

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Jeder zweite Unfalltote unter 24 Jahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen