AA

Jeder fünfte Haushalt in Vorarlberg hat kein Auto

Nicht nur Melanie fährt mit den Öffis - jeder fünfte Haushalt hat gar kein Auto mehr.
Nicht nur Melanie fährt mit den Öffis - jeder fünfte Haushalt hat gar kein Auto mehr. ©VOL.AT/Hofmeister (Themenbild)
Am kommenden Sonntag (22. September) ist "Autofreier Tag". Aber viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger sind das ganze Jahr über autofrei mobil, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt.

Jeder fünfte Vorarlberger Haushalt ist autofrei. Der VCÖ weist darauf hin, dass in Vorarlberg mehr Haushalte ein Fahrrad haben als ein Auto, nämlich 85 Prozent. Fast jeder dritte Vorarlberger lenkt nie oder nur ein paar Mal im Jahr ein Auto.

Über die Hälfte der Wege autofrei

“Wir können davon ausgehen, dass die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger bereits mehr als die Hälfte ihrer Alltagswege autofrei zurücklegen”, stellt VCÖ-Experte Markus Gansterer fest.

Ländle auch bei Mobilität teuer

Der Vorteil für die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger liege auf der Hand: Wer viel mit dem Fahrrad, zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sei, spare sich viel Geld. Denn im Schnitt gebe ein Vorarlberger Haushalt für seine Mobilität rund 4.535 Euro pro Jahr aus, das sind um 1.600 Euro weniger als ein durchschnittlicher Haushalt in Niederösterreich für Mobilität ausgeben muss.

Mit der 365-Euro Jahreskarte für den Öffentlichen Verkehr würden die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ihre Mobilitätskosten nochmals reduzieren können. Der Club setzt sich für den weiteren Ausbau des Öffentlichen Verkehrs und der Radfahrinfrastruktur ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Jeder fünfte Haushalt in Vorarlberg hat kein Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen