AA

Jazzmagie in der Remise

Wizards of Jazz
Wizards of Jazz ©HM
Wizards of Jazz

(HM) Bludenz. Sechs Prinzen mit den”Two Kings of Jazz”

Filip Bartenbach, Cenk Dogan, Lukas Morre, Christoph Gell, Andreas Hackhofer und Timo Leiter, welche sich gemeinsam die Wizards of Jazz (Jazz Magier) nennen, musizierten vergangenen Samstagabend in der Remise Bludenz.
Im ersten Programmteil stellten sich die jungen Musiker in der Gruppe und jeweils solistisch vor. Musikalisches Talent und notwendige Bühnenpräsenz ist ihnen allen gegeben. Dies bewiesen Filip (Klarinette), Cenk (Altsax) und Lukas (Tenorsax) auch kürzlich bei Prima la Musica, wo sich alle drei einen ausgezeichneten Erfolg erspielten. Zu den sechs Prinzen gesellten sich im Laufe des Abends zwei bekannte Jazzkönige dazu: Florian Bramböck (Saxophon) und Herbert Walser- Breuß (Trompete). Die beiden Vollblutmusiker, welche sich im Ländle, sowie international einen Namen gemacht haben, spielten mit den Wizards of Jazz Arragements von Florian Bramböck und sorgten mit “Mir sin von Bludaz and we sing the Blue Dance” für Stimmung im Saal.

The Wizards of Jazz and friends

Im zweiten Teil präsentierten sich die Wizards of Jazz mit einem 22 Mann Orchester und Brigitte Lienert am Piano. Mit einer Auswahl von Stücken wie “Meet the Flinstones”, “Birdland”, “The Chicken” und vielseitigen Solis, gab es tosenden Applaus.
Dies ließen sich auch Bürgermeister Mandi Katzenmeier, Mag. Karin Fritz, Pfarrer Peter Haas, Wolfgang Burtscher (Getzner Design), Werner Spagolla (Stadtmusik), Franz Fröwis (Blasmusikverband) sowie zahlreich andere Besucher, nicht entgehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Jazzmagie in der Remise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen