Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Japanischer Trick: Ein Ei "Inside-Out" kochen

©YouTube
Sie wollten schon immer mal ein Ei von Innen heraus kochen? Das Ganze ist zwar etwas aufwendig, das Ergebnis ist dafür umso erstaunlicher.

Eigelb außen, Eiweiß innen! Das benötigen Sie für das Inside-Out-Ei:

  • ein Ei
  • durchsichtiges Klebeband
  • eine Strumpfhose
  • eine Taschenlampe
  • Eiswürfel
  • einen Draht

Anleitung

Als kleine Unterstützung zum Video, hier die Anleitung in Worten:

  • Taschenlampe an das Ei halten und das Ei durchleuchten. Merken Sie sich, welche Farbe das Ei im Inneren hat.
  • Ei gründlich in Klebeband einwickeln. Die beiden Enden sollten freigelassen werden.
  • Strumpfhose an einem Ende fest zusammenbinden. Ei in die Strumpfhose hineinstecken und auch auf der anderen Seite einen Knoten machen. Knoten mit einem Draht befestigen, damit das Ei sicher sitzt.
  • Ei fest einwickeln und mit der Strumpfhose das Ei eine Zeit lang um die eigene Achse wirbeln.
  • Ei herausnehmen und wieder mit der Taschenlampe durchleuchten. Das Innere sollte jetzt dunkler sein als noch vor der Prozedur.  Wenn nicht, erneut wirbeln.
  • Ei samt Klebeband in einen Topf mit Wasser legen. Wasser zum Kochen bringen und das Ei 10-15 Minuten im Topf lassen. Das Ei dabei hin und her wenden. Dann Herd abschalten und das Ei noch fünf Minuten im Wasser liegen lassen.
  • Dann das Ei in eine Schale mit Eiswürfeln legen. Anschließend Schale und Klebeband ablösen. Ei in der Mitte durchschneiden. Fertig.
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Japanischer Trick: Ein Ei "Inside-Out" kochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen