AA

Japanische Polizei fasste Mordverdächtigen trotz Gesichtsoperation

Gesichtsoperationen haben ihm nichts genützt: Obwohl er sein Aussehen durch kosmetische Chirurgie verändern ließ, ist ein Mordverdächtiger der Polizei in Japan ins Netz gegangen. Der 30-jährige Tatsuya Ichihashi wurde nach Polizeiangaben am Dienstag in Osaka festgenommen. Laut Medienberichten bestätigten Fingerabdrücke seine Identität.
Tatsuya Ichihashi

Der Mann wurde wegen Mordes an einer jungen Englisch-Lehrerin gesucht, deren Leiche vor drei Jahren in einer mit Sand gefüllten Badewanne auf Ichihashis Balkon in der Nähe von Tokio gefunden wurde. Der 30-Jährige hatte laut Polizei sein Aussehen durch chirurgische Eingriffe verändern lassen. In der vergangenen Woche hatten die Behörden ein neues Fahndungsfoto veröffentlicht, das den Verdächtigen nach den Operationen zeigt. Kurz vor Ichihashis Festnahme hatte seine Mutter ihn am Dienstag in einer dramatischen Fernsehansprache aufgerufen, sich zu stellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Japanische Polizei fasste Mordverdächtigen trotz Gesichtsoperation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen