AA

Japan: Taifun "Nabi" erreichte Süden

Mit Windgeschwindigkeiten von 90 Stundenkilometern und begleitet von heftigen Regenstürmen ist der Taifun „Nabi“ am Dienstag über den Süden Japans hinweggefegt.

Vorsorglich wurden mehr als 100.000 Einwohner der Insel Kyushu evakuiert und knapp 900 Inlandsflüge annulliert.

Ministerpräsident Junichiro Koizumi sagte für Mittwoch alle Wahlkampfveranstaltungen ab, um in Tokio einen Krisenstab zu leiten. Nach Angaben der Behörden kamen durch den Taifun seit Sonntag mindestens 21 Menschen ums Leben oder wurden noch vermisst. Die meisten wurden unter Erdrutschen begraben.

„Nabi“ ist bereits der 14. Taifun, der die Region in dieser Sturmsaison heimsucht. Erste Ausläufer hatten am Montag bereits zu Überschwemmungen und Stromausfällen in der Hauptstadt Tokio geführt. Ein Mensch war dabei ums Leben gekommen. Am Dienstagabend bewegte sich der Wirbelsturm auf das Japanische Meer zu.

In China stieg unterdessen die Zahl der Todesopfer durch den Taifun „Talim“ auf 102 an. 33 Menschen wurden bis Dienstagabend noch vermisst, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Allein in der am stärksten betroffenen östlichen Provinz Anhui wurden sieben weitere Leichen geborgen. Dort waren mehr als fünf Millionen Menschen von den tagelang anhaltenden Niederschlägen und Stürmen betroffen; 420.000 mussten evakuiert werden. Erdrutsche und Überschwemmungen beschädigten 157.000 Häuser. Die Schäden allein in der Provinz wurden auf rund 420 Millionen Dollar (336 Mio. Euro) geschätzt.

„Talim“ hatte am Donnerstag die chinesische Ostküste erreicht. Er fegte auch über die Provinzen Zhejiang, Fujian, Jiangxi und Hubei hinweg. Die Zentralregierung in Peking stellte laut Xinhua insgesamt 22 Millionen Dollar (17,6 Mio. Euro) Nothilfe zur Verfügung. Die Provinzregierungen wurden angewiesen, sicherzustellen, dass den Opfern ausreichend Lebensmittel und Trinkwasser zur Verfügung steht und sie ärztlich versorgt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Japan: Taifun "Nabi" erreichte Süden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen