AA

Jahrgang 1939 Lustenau: Jahresgedächtnis in Kloster Mehrerau

©Verein

Wieder einen etwas außergewöhnlichen Ort hat der Jahrgang 1939 aus Lustenau
zum Gedächtnis der verstorbenen Jahrgänger ausgewählt. In der vergangenen
Woche trafen sich über 4o JahrgängerInnen zur abendlichen Busfahrt nach
Mehrerau. In der Kollegiumskapelle wurde in einem Wortgottesdienst der
Verstorbenen des Jahrganges gedacht. Fünf waren es seit dem letzten Gedächtnis-
Gottesdienst, eingeschlossen wurden aber alle bisher verstorbenen fünfundsiebzig 1939er aus Lustenau.

Dem Jahrgänger und Diakon Werner Scheffknecht wurde ein großes Lob für die
Vorbereitung, gemeinsam mit der Obfrau Helga Schwärzler, ausgesprochen. Auch der Jahrgängerin Traudi Peterlunger wurde sehr herzlich für das gekonnte Orgel-
spiel gedankt.

Der anschließende gemeinsame “Abendhock” im Klosterkeller war dann ein gelungener und schöner Abschluss dieser Veranstaltung. Mit dem Bösch-Bus wurden die frohgelaunten 72 Jährigen zu späterer Stunde wieder ins heimatliche Lustenau gefahren.
Als Jahresabschluss sind die 39-JahrgängerInnen am Montag 7.November noch zu
einer zünftigen Schlachtpartie im “Frühlingsgarten” eingeladen. Informationen
kommen wie immer zeitgerecht im Lustenauer Gemeindeblatt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Jahrgang 1939 Lustenau: Jahresgedächtnis in Kloster Mehrerau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen