AA

Jahreshauptversammlung des Gewabau SK Brederis

Rankweil/Brederis. Im eigenen Klubheim des Fußball-Landesligisten Gewabau SK Brederis fand vor kurzem die 52. Jahreshauptversammlung statt. Dabei standen Ehrungen und Neuwahlen des gesamten Vorstandes im Mittelpunkt.

Aus dem Funktionärsstab schied das Langzeit-Trio Dr. Michael Oberzinner, Georg Fritsch und Franek Stopinsky aus, die auch in einem gebührenden Rahmen verabschiedet wurden. Als „Boss“ bestätigt wurde Walter Fritsch, Vize ist Martin Ernstsohn. Neu im Vorstandsteam ist Florian Hepberger (Schriftführer), Reinhard Mair (Sportchef), Arno Huber (Finanzen) und Zita Fritsch (Wirtschaft). Nachwuchsleiter bleibt Thomas Strele, der auch einen ausführlichen Bericht über die Tätigkeiten ablegte. „Ohne Ehrenamt kann unser Klub nicht mehr bestehen“, sagte SK Brederis-Obmann Walter Fritsch. Seitens des Fußballverbandes überbrachte Robert Griesebner die Glückwünsche und richtete gleichzeitig einen großen Dank an die „große Familie“ des SKB. Rankweil-Vizebürgermeister Franz Abbrederis: „Die Basis für eine erfolgreiche Zukunft wird in einer guten Vereinsführung geschaffen und das ist in Brederis zu hundert Prozent intakt. RW Rankweil macht der Gemeinde derzeit große Sorgen, aber Brederis ist grad das Gegenteil. Stolz ist die Gemeinde auf die tolle Jugendarbeit. Dank an die Funktionäre und alle Verantwortlichen.“ Sogar der Pfarrer von Brederis war bei der JHV anwesend. Mit Patrick Lins, Mesut Karadeniz, Jan Wäger und Rene Maissen sind schon vier junge Eigenbaus im Eins-Kader des Landesligisten voll integriert. Das Future-Team wurde im Vorjahr Meister in ihrer Klasse.
Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Jahreshauptversammlung des Gewabau SK Brederis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen