AA

Jahreshauptversammlung der Vorarlberger Fleischrinderzüchter

Große Beteiligung der Mitglieder
Große Beteiligung der Mitglieder ©Pezold
Auf der Jahreshauptversammlung wurde "deutsch" gesprochen.

Hohenems (pe). Volles Haus am Mittwochabend im Bäuerlichen Bildungszentrum, beim Treffen der Fleischrinderzüchter. Die Mitglieder der Vereinigung waren zahlreich erschienen, um sich über Neuheiten zu informieren und Erfahrungen auszutauschen.

Tätigkeitsberichte und Informationen
Obmann Reinhold Kräutler begrüßte die Gäste und arbeitete die Punkte der Tagesordnung der Reihe nach ab. Er rief seine Kollegen zur Zusammenarbeit auf und nahm in seinen Ausführungen kein Blatt vor den Mund. Elmar Weißenbach gab seinen Bericht über das Weiderind und das Vorarlberger Freiland Beef ab und bemerkte: „Schlechte Genetik ist teurer, als Gute!“ Es wird ganz klar auf Qualität gesetzt bei den Züchtern, dem Verbraucher sei Dank.

Angebot und Nachfrage
Ebenfalls als Gäste geladen waren Christoph Egger von der Fa. Sutterlüty und Ernst Marte von Spar. Der Sutterlüty Vertreter informierte über den neuen Preis für das Bio Weiderind und Tann-Chef Marte betonte: „Ich habe das Bio-Freiland Beef ins Herz geschlossen!“

Neuwahlen
LR Erich Schwärzler war als Ehrengast geladen und wurde gebeten, die Neuwahlen des Vorstandes zu überwachen. In der Spitze änderte sich nichts – der Obmann wurde für drei weitere Jahre gewählt. Erich Schwärzler: „Die Vorarlberger sehnen sich nach Regionalität!“

Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Nach getaner Arbeit gab es ein leckeres Buffet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • meinegemeinde
  • Hohenems
  • Jahreshauptversammlung der Vorarlberger Fleischrinderzüchter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen