Jahreshauptversammlung 2022

JHV des Seniorenbund
JHV des Seniorenbund ©Herbert Flatz
Protokoll: zur 22. JHV des Seniorenbundes 14. Juni 2022 15 h Gemeindesaal 
JHV des Seniorenbund

1.) Eröffnung und Begrüßung

Obmann Wilfried Übelher begrüßte die erschienenen Mitglieder des SB, unsere Bez. Obfrau Karin Reznizcek, unseren Herren BM DI Thomas Schierle, ABM Mag. Manfred Flatz Herrn ABM Erwin Mohr, unsere Ehrenobfrau Resi Bereuter und den Obmann des Krankenpflegevereines Herrn ABM Helmut Leite.

Entschuldigt: Hw. H.Pfarrer Mag. Burtscher, Hw.H.Pfarrer Mag.Metzler, Raika-Leiter M. Satzinger, Erwin Winder, Maria Fussenegger, Heinz Längle und Hans Steurer.

2.) Gedenken für unsere verstorbenen Mitglieder der verg. 2 Jahre:

Ehrenobmann Peter Meusburger, Martha Thurnher, Gertrud Beer, Bertele Winder, Gerlinde Gasser, Helmuth Gasperi, Edith Bertschler, Christl Gal, Selma Pfanner und Dina Vogel.

Es wurde eine stille Gedenkminute zur lieben Erinnerung gehalten.

3.) Das Protokoll der letzten JHV 7.11.2019

4.) Berichte

1a) Bericht des Obmannes

Obmann Wilfried Übelher berichtete über die vergangenen 2 Jahre, in denen Pandemie -bedingt – manche geplante Veranstaltung ausfallen musste, daher hatten wir nur 15 Veranstaltungen mit 330 Besuchern.

Er bedankte sich bei seinem Vorstand für die engagierte Mitarbeit.

Der Seniorenbund hat aktuell 228 Mitglieder.

Einige Aktivitäten und Veranstaltungen des Seniorenbundes:

Winterwandertag zum Brüggelekopf mit Herbert Flatz.

Guten Anklang fand auch ein Diavortrag von Walter Morent über seine Motorradreise nach Norwegen.

Wanderung: Dornbirn Karren – Kreiersalp – Emsreute – Hohenems mit Josef Breuß

Ausflug nach Radolfzell Schifffahrt – Reichenau mit Busführung – Schifffahrt nach Konstanz mit Josef Breuß

Anlässlich eines Ausfluges konnte auch das Barockbau-Museum in Au besichtigt werden. Der Obmann dankte auch Emil und Andrea Lenz, in deren schönem „Luishof“ wir das Grillfest veranstalten durften.

2 b.) Bericht des Wanderwartes Josef Breuß

Josef gab einen Bericht über seine Wanderungen 2020, 2021 und 1.HJ 2022 ab. Sein besonderer Dank gilt der Gemeinde für die vorbildliche Pflege des Wanderwege-Netzes in unserer Gemeinde. Josef wird auch heuer ein vielseitiges Programm zusammenstellen.

2 c.) Bericht des Kassiers Herbert Flatz

Herbert Flatz gab Auskunft über die diversen Ausgaben. Die Raika- Schwarzach übergab durch Herrn Markus Satzinger dem SB eine großzügige Spende, wofür sich der Kassier herzlich bedankte.

Der aktuelle Kassastand beträgt € 5. 868,–

2 d.) Bericht der Kassaprüfer

Unsere Kassaprüfer waren Maria Fussenegger und Elmar Winder. Frau Fussenegger teilte schriftlich mit, dass beide alle Belege geprüft haben und dass alle Unterlagen ordnungsgemäß verbucht worden sind.

Als neue Kassaprüfer werden Erich Sinz und Werner Flatz vorgeschlagen.

O5.) Abschließende Mitteilungen des Obmannes

Wilfried Übelher sprach seinen besonderen Dank unserem Herrn BM DI Thomas Schierle und auch der Gemeinde für die jährliche Unterstützung, für die Benützung des Saales und für die monatlichen Einschaltungen in der Schwarzachpost aus.

Unser Gastwirt Klaus Fiebiger, Anna Livia und das ganze Team ist immer zu unserer Zufriedenheit für die gute Bewirtung besorgt. Unsere Ehrenobfrau Resi Bereuter besucht verlässlich unsere Jubilare und überbringt die Geschenke des Seniorenbundes.

Auch die Erinnerung an unsere verstorbenen Mitglieder gestaltet Resi sehr würdevoll. Dafür von uns allen ein herzliches DANKESCHÖN!

Auch der Schriftführerin Gerda Bertschler dankte der Obmann für ihre verschiedenen Einsätze und die Organisation des monatliche Mittagessens abwechselnd in unseren einheimischen Gasthäusern.

Es folgten Grußworte:

BM DI Thomas Schierle

dankte für die alljährliche Einladung und führte aus, dass der Seniorenbund eine gelebte Gemeinschaft und somit wichtig für unser Dorf ist. Für die Dorfbewohner da zu sein, sei seine Aufgabe.

Bezirksobfrau Karin Reznizcek

richtete Grußworte an unsere Senioren und meinte, sie freue sich immer, nach Schwarzach zu kommen. Der SB hat einen fleißigen Vorstand, der Vielfältiges an Reisen, Kulturfahrten und Festen bietet und auch eine interessante Homepage aufweist. Senioren sind wohl ältere Menschen, aber aktiv, erfahren und engagiert. Ihnen müsste mehr Interesse zukommen. Frau Reznizcek wünschte allen noch einen gelungenen Nachmittag.

ABM Erwin Mohr

ABM Mohr hielt einen interessanten Vortrag „Einsamkeit im Alter“ Einsamkeit ist keine Krankheit, sie ist ein gesellschaftliches Problem. Ungewollte Einsamkeit ist die Todesursache Nr. 1.

Frage: Wie viele Menschen hast du um dich, die du um 2 h nachts anrufen und um Hilfe bitten kannst? Die aller schlimmste Einsamkeit ist, wenn man in der eigenen Familie mit dem Partner nichts mehr zu reden weiß. Den höchsten Einsamkeitswert beklagen Senioren im Altersheim. Jeder 3. Haushalt ist ein 1-Personen-Haushalt. Bei uns haben wir 42 % Single- Haushalte. In Schweden sind es 52 %! Der wichtigste Punkt ist immer auf Gesprächssuche sein – auf Menschen zugehen und sie aus der Isolierung herausholen. Nur mit Mitmenschen ist das Leben lebenswert.

————-

Unser Obmann dankte den Mitgliedern für ihr Kommen und ihr Interesse am Gemeinschaftsleben. Er dankte auch den Rednern für ihre interessanten Vorträge.

Um 16 h 30 schloss der Obmann die Versammlung und lud alle zu einem gemeinsamen Abendessen ein und die Veranstaltung klang in froher Runde aus.

Schwarzach, den 17. Juni 2022 Gerda Bertschler, Schriftführerin

PS: Eine Besucherin meinte ganz begeistert:

“Der Altbürge Mohr hätte noch eine Stunde länger so interessant reden können!”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Jahreshauptversammlung 2022
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen