AA

Jahreshauptversammlung 2008

©Feuerwehr Dornbirn
Am 7. März 2008 fand die 138. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Dornbirn statt. Kommandant Wolfgang Fetz konnte zahlreiche Wehrmänner und -frauen sowie Gäste aus der Politik und Vertreter anderer Blaulichtorganisationen begrüßen.

Präsentiert wurden die Zahlen eines sehr arbeits- und zeitintensiven sowie mit viel persönlichem Engagement geprägten Arbeitsjahres.

Einsatzgeschehen
Die Gesamtzahl der Ausrückungen zu Bränden und techn. Hilfeleistungen lag mit 342 Einsätzen wieder über jener des Vorjahres. Diese gliederten sich in 205 Brandeinsätze, 128 technische Einsätze und 3 nachbarliche Hilfeleistungen. Die Einsatzstunden erhöhten sich im Berichtsjahr auf 6.112.

Gymnaestrada
Mit der Weltgymnaestrada, die vom 8. bis 14. Juli 2007 stattfand konnte die Feuerwehr Dornbirn eine einmalige, bestens organisierte und für alle Beteiligten eine unvergessliche Veranstaltung miterleben. Dazu wurde kurzerhand eine eigene Feuerwache im Messegelände installiert, die möglichst autonom im Umkreis von einem Kilometer für alle Notfälle zur Verfügung stand. Um für diese Großveranstaltung auch bestens gerüstet zu sein, wurde fast die ganze Frühjahrsperiode für die Vorbereitungen eingeteilt.

Ausbildung
Um die Aufgaben entsprechend erfüllen zu können wurden insgesamt 151 Übungen, Schulungsabende und Sonderausbildungen abgehalten sowie 32 Lehrgänge besucht. Dabei wurden über 7.200 Stunden in der Freizeit aufgewendet. Der Schwerpunkt der Übungen im Frühjahr lag bei den Dornbirner Schulen, die für einen Großteil der Gymnaestrada-Teilnehmer als Unterkunft dienten. Weiters waren im letzten Jahr 120 Brandbereitschaftsdienste und 1 Absperrdienst erforderlich.

Leistungsbewerbe
Bei den in Thörl (Steiermark) und in den Sulzberg ausgetragenen Landesleistungsbewerben sowie bei den in Altach ausgetragenen Nassleistungsbewerben gingen mehrere Gruppen aus Dornbirn an den Start. Bei der technischen Leistungsprüfung errang die Gruppe aus Dornbirn das Leistungsabzeichen in Silber. Beim Leistungsbewerb “Strahlenschutz” nahmen ebenfalls zwei Kameraden aus Dornbirn teil und erlangten das Leistungsabzeichen in Silber.

Veranstaltungen
Neben den vielen Einsätzen, Ausbildungen und Bewerben wurden mit dem Kaffeekränzchen, dem Feuerwehrball, dem Osterfrühschoppen und der Einweihung des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges tolle Veranstaltungen abgehalten.

Mannschaftsstand
Mit insgesamt 12 Neuzugängen konnten zwar die 15 Abgänge nicht ganz kompensiert werden, der Mannschaftsstand liegt aber mit 207 Mann auf einem beachtlichen Niveau. Mit Stichtag 31.12.2007 zählte die Feuerwehr Dornbirn 173 aktive, 27 passive und 7 Ehrenmitglieder.

Ehre, wem Ehre gebührt
Die Verdienstmedaille des Landes Vorarlberg für ihre langjährige Mitgliedschaft wurde in Bronze (25 Jahre) an Wolfgang Bischof, Albert Klocker, Reinhard Ilg und Herbert Graf, in Silber (40 Jahre) an Siegfried Dünser und Herbert Fussenegger sowie in Gold (50 Jahre) an Günter Peter und Wolfgang Peter verliehen. Arno Thurnher und Werner Ilg traten in den Passivstand ein.

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr
Nicht weniger als 100 unentgeltliche Stunden pro Feuerwehrmann und -frau im Dienste der MitbürgerInnen von Dornbirn wurden während des Jahres geleistet. Getreu dem Wahlspruch “Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr” werden die Männer und Frauen der Feuerwehr Dornbirn auch in diesem Jahr mit Eifer an die an sie gestellten Aufgaben herantreten und sich in den Dienst der Dornbirner Bevölkerung stellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Jahreshauptversammlung 2008
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen