Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jahngasse viel zu dunkel

Ingeborg Mätzler bemängelt, dass die Jahngasse nachts viel zu wenig beleuchtet ist.
Ingeborg Mätzler bemängelt, dass die Jahngasse nachts viel zu wenig beleuchtet ist. ©cth
Jahngasse viel zu dunkel

Dornbirn. Ingeborg Mätzler wendet sich ans Bürgerforum, um
auf einen Misstand aufmerksam zu machen. „Ich passiere beinahe täglich und vor
allem in den späten Abendstunden die Jahngasse in Dornbirn. Mir ist dabei
aufgefallen, dass es hier viel zu dunkel ist. Gerade im Bereich um die
Jahnturnhalle bis zum Gasthaus Cookies ist es nachts wirklich stockdunkel“,
bemängelt sie. Die Straßenlampe direkt vor dem Cookies wurde zwar auf Anregen
von Frau Mätzler scheinbar für kurze Zeit wieder in Betrieb genommen, allerdings
nur für einige Tage. „Nun brennt auch diese Lampe wieder nicht mehr“, erklärt
sie. Durch die Baustelle an der Jahnturnhalle wurde zudem eine vorhandene Lampe
in diesem Bereich abmontiert und auch die am Bauzaun angebrachten Blinklichter
scheinen nicht zu funktionieren. „Diese Lichter werden leider auch nie
eingeschaltet und so bleibt diese gefährliche Kurve völlig unbeleuchtet. Vor
allem wenn aus dem Parkplatz der VGKK ein Auto ausparkt, kommt es an dieser
Stelle zu brenzligen Situationen“, beschreibt sie die Situation weiter. Eine
weitere Lampe (vor der VS Markt) ist ebenfalls beschädigt und wurde trotz
Hinweis von Ingeborg Mätzler noch nicht repariert. Frau Mätzler appelliert nun
noch einmal an die Zuständigen, endlich zu reagieren, damit nichts
passiert. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Jahngasse viel zu dunkel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen