Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jäger stürzte 50 Meter in die Tiefe

Bei der Jagd ist am Montag im Montafon ein Mann fünfzig Meter in die Tiefe gestürzt. Er zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und vom Helikopter ins Spital gebracht.

Am späteren Montag Nachmittag hat sich im Gebiet von Gargellen ein schwerer Unfall ereignet: Ein Jäger stürzte in schwierigem Gelände 50 Meter tief ab und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der Jäger war mit einem Kollegen einem Fuchs auf der Spur gewesen.

Die Bergungsaktion erwies sich für die 20 Retter aufgrund des unwegsamen Geländes als äußerst schwierig. Mit dem Rettungshubschrauber C8 wurde der Verletzte ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Jäger stürzte 50 Meter in die Tiefe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.