AA

Jagdhörner hinter alten Burgmauern

Feldkirch – Das Feldkircher Wahrzeichen war Schauplatz für eine Feier der Grünröcke des Bezirks Feldkirch.
"VN"-Treffpunkt: Jägerschaft feiert

Alljährliche herbstliche Traditionen wollen entsprechend gepflegt werden. Das gilt auch für die Jägerschaft in Feldkirch mit Bezirksobmann Elmar Müller und Ingrid an der Spitze, der zur Hubertusfeier auf die Feldkircher Schattenburg geladen hatte. Neben Landesrat Erich Schwärzler, Regierungsrat Werner Nocker oder Carmen Kaufmann als Geschäftsführerin der Vorarlberger Jägerschaft hatten sich auch Autohausbetreiber Gottfried Koch, Dompfarrer Rudi Bischof sowie Baumeister Lothar Tomaselli und Werner Gächter zu der von Jagdhornbläsern umrahmten Hubertusfeier und zum anschließenden Beisammensein in der Burggastronomie von „Burgherr“ Armin Gmeiner aufgemacht. Auch Jägerinnen wie Kerstin Schertler, Stefanie Meier und Ute Matt sowie Jagdreferent Peter Juffinger, Jörg Gerstendörfer als Leiter der Vorarlberger Jägerschule und Sabine Peter hatten sich den festlichen Anlass auf der geschichtsträchtigen Burg in der Montfortstadt nicht entgehen lassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Jagdhörner hinter alten Burgmauern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen