Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jägerbataillon 23 zur "Einheit des Jahres" gekürt

Die Kaderpräsenzeinheit des Vorarlberger Hochgebirgs- Jägerbataillon 23. Ihr Kommandant, Hauptmann Christian Maier mit dem Preis.
Die Kaderpräsenzeinheit des Vorarlberger Hochgebirgs- Jägerbataillon 23. Ihr Kommandant, Hauptmann Christian Maier mit dem Preis. ©Markus Koppitz
Die Kaderpräsenzeinheit (KPE) des Hochgebirgs- Jägerbataillon 23 wurde zur "Einheit des Jahres" des Österreichischen Bundesheeres gekürt.

Die Soldatinnen und Soldaten der KPE-Kompanie des Jägerbataillons 23 aus Vorarlberg hoben sich durch hervorragende Leistungen im In- und Ausland heraus: Ein Großteil kam im Jahr 2018 im Assistenzeinsatz am Brenner zum Einsatz; der Jägerzug Bludesch war unter anderem von Oktober 2018 bis April 2019 im Auslandseinsatz im Kosovo stationiert.

Auch im täglichen Dienstbetrieb zeigen die Soldaten ihre Professionalität und hohen Ausbildungsstand. Ebenso erfreulich ist der herausragende Besetzungsgrad im Jägerbataillon 23. Ein moderner Führungsstil und besondere Wertschätzung gegenüber den Soldatinnen und Soldaten machen einen bedeutend hohen Chargenanteil im Jägerbataillon 23 möglich. Die Kaderpräsenzeinheit ist auf die Kasernen in Landeck (Tirol) und Bludesch aufgeteilt. Das Kommando der Kompanie befindet sich in Landeck.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Jägerbataillon 23 zur "Einheit des Jahres" gekürt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen