AA

Israel griff Ziele im Gaza-Streifen an

Die israelische Luftwaffe hat erneut Ziele im nördlichen Gaza-Streifen angegriffen. Nach Angaben palästinensischer Sicherheitskräfte feuerten Kampfflugzeuge vom Typ F-16 fünf Raketen auf bewohntes Gebiet ab.

Zwei palästinensische Ärzte sollen verletzt worden sein. Augenzeugen berichteten von Schäden an Häusern und Straßen zwischen den Ortschaften Bet Khanun und Bet Lahiya.

Ein Armeesprecher sagte, man habe vier Straßen getroffen, die von Terroristen zum Transport für auf Israel abzufeuernde Raketen benutzt werden. Verteidigungsminister Mofaz sagte dem israelischen Radio, man werde die Luftangriffe so lange fortsetzen, bis es keinen Raketenbeschuss auf Israel mehr gebe. Erst am Sonntag war eine selbst gebaute Kassam-Rakete in der Nähe eines Elektrizitätswerks bei Ashkelon eingeschlagen, das große Teile Israels mit Strom versorgt. Für den Angriff übernahm die Palästinenserorganisation Islamischer Jihad die Verantwortung. Seit dem israelischen Abzug im Sommer kommen Extremisten näher an die Grenze heran, um ihre Raketen abzufeuern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Israel griff Ziele im Gaza-Streifen an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen