AA

Israel griff Syrien an - Obama gegen Bodeneinsatz

Israel hat inmitten der Diskussion über eine internationale Intervention in dem Bürgerkriegsland erneut einen Luftangriff auf Syrien geflogen. Nach israelischen Angaben habe die Luftwaffe eine Raketenladung zum Ziel gehabt, die an die Hisbollah-Miliz im benachbarten Libanon geliefert werden sollten. US-Präsident Obama schloss indes eine Entsendung von Bodentruppen nach Syrien aus.

Israel bestätigte am Samstag den Luftangriff in Syrien, der am Freitag ausgeführt worden war, nachdem Premier Netanyahu ihn am Donnerstagabend bei einem geheimen Kabinettstreffen angeordnet habe. Die Auslieferung der Waffen an die Hisbollah hätte das Kräfteverhältnis in der Region verändert, wurde laut der Zeitung “Times of Israel” der Schlag begründet. Es habe sich aber nicht um chemische Waffen gehandelt.

“Syrischer Luftraum nicht verletzt”

Der syrische Luftraum sei bei dem israelischen Einsatz nicht verletzt worden, hieß es übereinstimmend in Medienberichten. Die israelischen Kampfflugzeuge hätten nämlich Raketen von außerhalb Syriens abgefeuert. Von syrischer Seite zeigte man sich unwissend über den Vorfall. Bereits Ende Jänner hatte die israelische Luftwaffe nach US-Angaben Ziele in Syrien angegriffen.

Obama gegen Einsatz von Bodentruppen

US-Präsident Obama hatte am Freitag zu einem möglichen Einsatz von Bodentruppen in dem Bürgerkriegsland Stellung genommen. Als Oberster Befehlshaber schließe er zwar grundsätzlich keine Option aus, derzeit sei eine Truppenentsendung aber nicht vorstellbar, sagte Obama. Sollte sich herausstellen, dass die syrischen Streitkräfte systematisch Chemiewaffen einsetzen, würde dies jedoch alles ändern.

Hunderte Familien auf der Flucht

Aus Furcht vor einem weiteren “Massaker” sind nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte derweil Hunderte Familien aus der syrischen Stadt Banias auf der Flucht. Laut der Beobachtungsstelle war am Donnerstag in dem sunnitischen Dorf Baida am südlichen Rand der Hafenstadt Banias ein “Massaker” verübt worden. Dabei seien mindestens 51 Menschen getötet worden, die meisten davon Zivilisten.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Israel griff Syrien an - Obama gegen Bodeneinsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen