Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Israel: Erekat fordert USA zu Wahl-Hilfe auf

Der palästinensische Chefunterhändler Sajeb Erekat hat die Regierung der Vereinigten Staaten zur Unterstützung der für den 9. Jänner 2005 geplanten Wahlen in den Palästinensergebieten aufgefordert.

Er rufe US-Präsident George W. Bush auf, „Seite an Seite“ mit den Palästinensern zu stehen, um die Wahlen zu ermöglichen, sagte Erekat am Sonntag dem US-Fernsehsender CNN. Bush müsse dafür sorgen, dass die israelische Armee aus dem Gazastreifen und dem Westjordanland abziehe und internationale zivile Beobachter entsandt würden.

Sollten die Wahlen scheitern, drohe ein weiteres Abgleiten „in Richtung Chaos und Rechtlosigkeit“, fügte Erekat hinzu. Verlaufe der Urnengang dagegen mit Hilfe aus den USA und Europa erfolgreich, werde dies „der Wendepunkt“ in Richtung Demokratie und Frieden in dieser Region sein.

Nach Informationen der „New York Times“ drängt Washington nach dem Tod des palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat die israelische Regierung, freie Wahlen in den größtenteils besetzten Palästinensergebieten zu ermöglichen. Bush hatte am Freitagabend den Palästinensern bis 2009 einen eigenen Staat in Aussicht gestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Israel: Erekat fordert USA zu Wahl-Hilfe auf
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.