AA

Israel: Botschafter in Sado-Maso-Montur

Nur mit knapper Sado-Maso-Montur bekleidet ist der israelische Botschafter in El Salvador gefesselt vor seinem Amtssitz aufgefunden worden. Die Affäre wurde als "sehr peinlich" eingestuft.

Aus diplomatischen Kreisen in Jerusalem verlautete am Montag, eine Wachtruppe habe den betrunkenen Diplomaten im vergangenen Monat mit einem Knebel im Mund und Handfesseln in einem Hinterhof des Botschaftsgebäudes in San Salvador entdeckt. Angesichts des Vorfalls sei der Botschafter nach Israel zurückgerufen worden.

Die Affäre wurde in Jerusalem als „sehr peinlich“ eingestuft. Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums beschrieb das Verhalten des Diplomaten als „unpassend und inakzeptabel“. Man warte noch auf eine Erklärung des über 50-Jährigen.

Nicht der erste Zwischenfall

2005 hatte sich der israelische Botschafter in Äthiopien in Addis Abeba erschossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Israel: Botschafter in Sado-Maso-Montur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen