Israel bombardiert wieder Ziele im Gazastreifen

Ungeachtet des internationalen Aufrufs zu einer Waffenruhe hat Israel auch in der Nacht zum Samstag die Angriffe im Gazastreifen fortgesetzt.

Nach Angaben von Bewohnern bombardierten Kampfjets in den frühen Morgenstunden in Khan Younis einen Komplex, der einst von der Hamas genutzt worden war, mittlerweile aber leer stand.

In Beit Lahiya unweit der Nordgrenze zu Israel wurde demzufolge ein Markt angegriffen, ebenso mehrere Gebäude in und um Gaza-Stadt. Bei einem Luftschlag gegen ein Haus im Flüchtlingslager Shati wurde den Angaben zufolge ein Mensch getötet.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hatte am Freitag gegenüber dem israelischen Regierungschef Ehud Olmert seine Enttäuschung über die Missachtung der UN-Resolution für eine sofortige Waffenruhe im Gazastreifen Ausdruck verliehen. Ban protestierte nach Angaben seiner Sprecherin in einem Telefonat mit Olmert gegen die andauernde Gewalt in dem Palästinensergebiet. Nach palästinensischen Angaben kamen seit Beginn der israelischen Offensive vor zwei Wochen mehr als 800 Menschen ums Leben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Israel bombardiert wieder Ziele im Gazastreifen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen