Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irmgard Kramer liest im Literaturhaus Schanett

Hohenems. Am 20. Jänner findet im Literaturhaus Schanett ab 20 Uhr die Lesung von Irmgard Kramer aus “Die indische Uhr” statt.

Der Debutroman der Vorarlbergerin Irmgard Kramer ist mehr als ein Roman für Jugendliche, an ihm werden auch Erwachsene spannenden Lesespaß haben.
Emma, Leo, Adrian und der hinkende David finden eine rätselhafte Botschaft. Wenig später werden sie aus der Gegenwart in das Jahr 1831 katapultiert. Dort begegnen sie Gestalten, die eigentlich nur in Davids Phantasie existieren dürften.

Oder kommt David aus dieser Zeit und ist das Kind einer bettelarmen Familie? Dass mit seinen aktuellen Eltern und ihrer Glamour-Welt etwas nicht stimmt, wird bald klar. Spannung und Mysterium in einer dramatischen Reise durch die Zeit.

Das Gespräch mit der Autorin führt Evelyn Brandt.

Factbox:
Lesung Irmgard Kramer
Die Indische Uhr
Musik: George Nussbaumer
Info: www.literaturhaus-schanett.at oder unter 0650 7283627

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Irmgard Kramer liest im Literaturhaus Schanett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen