AA

Iranische Studenten protestierten gegen die USA

Tausende junge Iraner haben am Montag in Teheran gegen die USA protestiert. Anlässlich des 29. Jahrestages der Besetzung der US-Botschaft in der iranischen Hauptstadt demonstrierten vor allen Schulkinder und Studenten vor dem Gebäude, das jetzt von den Revolutionswächtern genutzt wird. Sie verbrannten israelische und US-Flaggen und schrien "Tod Amerika".

In einer vorgelesenen Erklärung hieß es: “Die Menschen im Iran sehen Amerika als großen Satan und als Hauptverantwortlichen für Kriege und Unsicherheit in der Welt.” Die Protestmenge war im Gegensatz zu vergangenen Jahren jedoch kleiner.

1979 hatten iranische Studenten die US-Botschaft in Teheran besetzt und die Mitarbeiter monatelang als Geiseln genommen. Die USA unterhalten seither keine diplomatischen Beziehungen mehr zu Teheran.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Iranische Studenten protestierten gegen die USA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen