AA

Irak: Talabani verurteilt Festnahme

Der irakische Staatspräsident Jalal Talabani hat die Festnahme des sunnitischen Parteiführers Mohsen Abdel Hamid durch US-Soldaten scharf verurteilt. Talabani sei "überrascht" und "unglücklich" über die Festnahme.

Das gab das Präsidialamt am Montag in Bagdad bekannt. Hamid müsse umgehend freigelassen werden. Es sei „inakzeptabel“, eine „politische Persönlichkeit dieses Ranges“ derart zu behandeln.

Hamid war am frühen Morgen von US-Soldaten in seinem Haus festgenommen worden. Ihm und seinen drei Söhnen wurden Säcke über den Kopf gestülpt, ehe sie abgeführt wurden. Die Islamische Partei spielt als wichtigste sunnitische Organisation eine Schlüsselrolle bei den Bemühungen um eine Eindämmung der Gewalt im Irak. Die US-Armee wollte zu ihrem Vorgehen gegen den Politiker nicht Stellung nehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: Talabani verurteilt Festnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen