Investition in regionale Infrastruktur

Die Montafonerbahn AG investiert bis 2009 insgesamt neun Millionen Euro in die Erneuerung und Sanierung ihrer Infrastruktur. Das Land beteiligt sich mit gut 3,5 Millionen Euro.

Ein entsprechender Vertrag zwischen dem Land Vorarlberg, dem Bund, den Gemeinden, den Illwerken und der Montafonerbahn AG ist auf der jüngsten Regierungssitzung beschlossen worden, teilt Landeshauptmann Herbert Sausgruber Rein mit.

Die Investitionen dienen der Fahrzeitbeschleunigung, der Gleisverstärkung und der Fahrsicherheit auf der Strecke Bludenz – Schruns. „Die Schwerpunkte liegen bei der Erneuerung der Gleisanlagen mit Gesamtkosten in Höhe von rund sechs Millionen Euro sowie der Erneuerung des Bahnhofs Schruns mit Kosten in Höhe von 800.000 Euro“, so LR Rein. Nahverkehr wichtig für Pendler

Darüber hinaus wird in die Sicherung von Eisenbahnkreuzungen investiert sowie in Sanierungsmaßnahmen im Bereich Unter- und Oberbau, der Weichen, Brücken und Durchlässe. „Ein gut funktionierender Nahverkehr ist sowohl für Pendler als auch für den Tourismus enorm wichtig. Die Montafonerbahn kann dies garantieren und belebt damit auch den Wirtschaftszweig Tourismus im Montafon“, betont LH Sausgruber. Rückfragehinweis:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Investition in regionale Infrastruktur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen