AA

Interview mit Ursula Ehrhart

Ursula Ehrhart
Ursula Ehrhart ©VMH
Dornbirn. Ursula Ehrhart ist mit ihren 14 Jahren die jüngste Spielerin in der Bundesliga.

Wenn die Damen des Volleyballclub Dornbirn am kommenden Samstag ihr erstes Bundesligaheimspiel absolvieren, könnte die erst 14-jährige Ursula Ehrhart die jüngste Spielerin in der Bundesliga sein. Die „VN“-Heimat sprach mit der hoffnungsvollen Nachwuchsspielerin aus der VCDTalenteschmiede.

„VN“-Heimat: Wie bist du zum Volleyball gekommen und was fasziniert dich an dieser Sportart?

Ehrhart: Eine Volksschulfreundin hat mich für’s Volleyballspielen begeistert. Ich mag Mannschaftssport, weil man da gemeinsam um etwas kämpfen muss.

„VN“-Heimat: Du könntest die jüngste Bundesligaspielerin in Österreich werden. Stolz oder nervös?

Ehrhart: Soviel ich weiß, gibt es in Wien eine Spielerin, die ein paar Monate jünger ist. Trotzdem bin ich stolz. Ich hoffe, dass ich nicht allzu nervös bei den ersten Spielen bin.

„VN“-Heimat: Was sind deine bisher größten Erfolge in deiner noch jungen Karriere?Ehrhart: Beim Bundesjugendwettbewerb in diesem Jahr, bei dem der Vorarlberger Kader teilnahm, wurde ich Top-Scorerin. Außerdem erreichte unser Verein bei den Österreichischen U13-Meisterschaften in Graz den 3. Platz und ich wurde dabei zu einer der drei wertvollsten Spielerinnen gewählt.

„VN“-Heimat:

 

 

Wo siehst du deine Stärken im Spiel?

Ehrhart:

 

 

Ich denke, sie liegen im Angriff.

„VN“-Heimat:

 

 

Was hast du dir für Ziele in deiner Sportart gesetzt?

Ehrhart:

 

 

Mein bisheriges Ziel war, in der Bundesliga zu spielen. Das wurde überraschend Wirklichkeit. Weitere Gedanken hab ich mir noch nicht gemacht.

„VN“-Heimat:

 

 

Volleyball ist schon lange keine Randsportart mehr und daher ist es schwierig, international den Durchbruch zu schaffen. Trotzdem eine Herausforderung für dich?

Ehrhart:

 

 

Noch geht es mir darum, Spaß am Volleyball spielen zu haben und ich denke nicht so an große Erfolge.

„VN“-Heimat: Der VCD spielt unter den besten Teams in Österreich. Was habt ihr euch als Team und was hast du dir persönlich in diesem Jahr als Ziel gesetzt?

Ehrhart:

 

 

Wir sind heuer eine neu aufgestellte Mannschaft. Als Team wäre es schön, annähernd so erfolgreich zu sein, wie letzte Saison. Persönlich möchte ich die Zeit in der Bundesliga nutzen, um mich spielerisch zu verbessern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Interview mit Ursula Ehrhart
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen