Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

InterSky-Maschine musste wegen technischen Problems umkehren

Problem mit Kabinendruck machte am Sonntag Rückkehr zum Flughafen Friedrichshafen nötig
Problem mit Kabinendruck machte am Sonntag Rückkehr zum Flughafen Friedrichshafen nötig ©Intersky (Symbolbild)
Bregenz - Eine Maschine der Vorarlberger Fluglinie InterSky musste am Sonntag auf einem Flug vom Heimatflughafen Friedrichshafen nach Hamburg wegen eines technischen Problems umkehren.

Während des Fluges traten Probleme mit dem Kabinendruck auf, bestätigte InterSky-Pressesprecher Roger Hohl dementsprechende Berichte von “Aviation Herald” und “Austrian Wings”. Es habe sich um eine reine Sicherheitslandung gehandelt, verletzt wurde niemand.

Maschine wieder in Betrieb

Kurz nach dem Start der Dash 8-300 in Friedrichshafen habe sich herausgestellt, dass sich der Kabinendruck nicht aufbauen lasse. Daher habe man nach wenigen Minuten entschieden, den Weiterflug abzubrechen. Als Folge fielen auch die anschließenden Flüge Hamburg – Friedrichshafen und die abendliche Verbindung nach Berlin-Tegel und zurück aus. Das technische Problem sei über Nacht repariert worden, die Maschine befinde sich bereits wieder in problemlosem Betrieb, sagte Hohl.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • InterSky-Maschine musste wegen technischen Problems umkehren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen