AA

Intersky: Keine weiteren Wienflüge

Die „InterSky“ wird die geplanten Tagesrandverbindungen von Friedrichshafen nach Wien zum Winterflugplan nicht aufnehmen. Die bestehende tägliche Rotation am Vormittag bleibt erhalten und wird weiterhin im LowFare-Konzept angeboten.

Wie in den „VN“ exklusiv berichtet, waren seitens InterSky ab dem Winterflugplan drei tägliche Verbindungen von Friedrichshafen nach Wien geplant. Die erwähnten zwei zusätzlichen Verbindungen wurden – so InterSky – auf Wunsch der Vorarlberger Wirtschaft vorgesehen und sollten eine pünktliche und preiswerte Verbindung nach Wien anbieten.

In den letzten Tagen wurden am Flughafen Altenrhein Testflüge für ein künftig wesentlich verbessertes Anflugverfahren durchgeführt. Weiters soll die Tagesrandverbindung AltenrheinÖWien ab dem Winterflugplan wieder mit Jets beflogen werden.

AUA-Verbesserungen

Aus all diesen seitens der AUA-Group gesetzten Maßnahmen sei derzeit zu erwarten, dass sich die AUA-Flugstrecke von Altenrhein nach Wien im kommenden Winter stabilisiert und das Angebot aufgrund des Einsatzes eines Jets wesentlich verbessern wird, heißt es bei InterSky.

Rolf Seewald von Intersky: „Im Laufe meiner Tätigkeit in der Luftfahrt weiß ich, dass es immer nur Sinn macht, für einen Markt und niemals gegen einen Mitbewerber zu fliegen. Wenn durch die neuen Bestrebungen von Austrian Airlines der Markt nach Wien zuverlässig und pünktlich abgedeckt ist, wird sich InterSky auf die innerdeutschen Strecken konzentrieren und die Flüge nach Hamburg, Berlin und Köln ausbauen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Intersky: Keine weiteren Wienflüge
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.